Avatar

... als hätte es Steinbrocken geregnet (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Mittwoch, 20.04.2016, 18:52 (vor 2872 Tagen) @ BBouvier (4693 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 20.04.2016, 19:12

Lueken:
=>
"Es fallen jetzt Steine herunter, manche von ihnen sind sehr groß.
Und sie bedecken das Land und die Häuser."

Bauer-Rapp - 2004 -:
=>
"...Gleich nach dem Donnern stürzten massenweise große Steinbrocken...
zu Boden. Es waren so viele, als hätte es Steinbrocken geregnet.
Einige waren ganz klein, wie Steine, andere riesengroß.
Etwa zwei Meter vor mir schlug ein großer, wuchtiger Brocken
mit dumpfem Geräusch in den Erdboden ein...es war kein weicher Sandstein
sondern (wie?) ein Granitstein...
Nun schaute ich viele zerstörte Häuser ... in ... der Umgebung ...
Danach sah die Landschaft aus, als wenn ein starkes Erdbeben
stattgefunden hätte..."

Ein guter Freund, "Dr. H" - vor einigen Jahren -
sah sich im "Sommer" im Wintermantel (!) am Ammersee radeln
und in der Wiese hart westlich Pähls (Südrand) zwei noch rauchende Impaktoren
von etwa halber Garagengröße stecken.
Und er "wußte", in Utting (Nordwestufer) hatte Niemand überlebt.

Und Irlmaier sah Landau von einer "Feuerzunge" vernichtet:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=18052

Wohl eine der wenigen Schauungen, die er zum Thema jemals
tatsächlich hatte.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: