Avatar

III/81 und III/80 – korrekte Übersetzung (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂, München, Freitag, 11.11.2016, 21:30 (vor 2745 Tagen) @ Siolarei (3101 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Mittwoch, 26.09.2018, 09:05

Hallo!

Ich neige eigentlich nicht dazu, Tagesgeschehen in Nostradamus hineinzulesen. ;-)

Bis auf wenige Ausnahmen widmet sich Nostradamus Frankreich und den umliegenden Ländern. Mit anderem befaßt er sich in der Regel nur, insofern es Frankreich und die umliegenden Länder betrifft, bzw. eines seiner Lieblingsthemen, z. B. den Protestantismus.

So scheint es uns jedenfalls.

Amerika scheint bei ihm gelegentlich thematisiert zu werden, wobei er es als "Antichrist" oder mit entsprechenden Zuschreibungen bezeichnet.
Eine die gottgegebene Ordnung, also die Monarchie negierende, zudem in ihren Ursprüngen rationalistisch-aufklärerische Gesellschaftsform ist aus Sicht eines traditionalen Menschen wie Nostradamus eine Ausgeburt der Hölle par excellence. Ähnlich stark verachtet er eigentlich nur die französische Revolution, die demselben Geiste entsprang, und Napoleon.

Für Protestanten wie Cromwell hat er aber auch nicht viel übrig.

III/81
Le grand criar ſans honte audacieux,
Sera eſleu gouuerneur de l’armee:
La hardieſſe de ſon contentieux,
Le pont rompu, cité de peur paſmee.

Der große Schreier ohne Scham verwegen1,
Ist gewählt zum Befehlshaber2 der Armee.
Die Kühnheit3 seiner Streitsache,
Die Brücke abgebrochen, Stadt vor Furcht gelähmt.

1 Frz. „audacieux“ = „kühn“, „gewagt“, „verwegen“, „wagemutig“, „freizügig“.
2 Frz. „gouverneur“ = „Landpfleger“, „Statthalter“ von lat. „gubernator“ = „Lenker“, „Leiter“.
3 Frz. „hardiesse“ = „Kühnheit“, „Dreistigkeit“, „Keckheit“.

Z. 1: Cromwell, religiöser Fanatiker, der sich selbst (!) und England für von Gott auserkoren hielt. "Schreier" bezieht sich auf seine Funktion als Wortführer der Opposition gegen den König im englischen Parlament ab 1640.
Z. 2: Cromwells Elitetruppe, die "Ironsides" ab 1642, als deren Anführer Cromwell zur Schlüsselfigur des englischen Bürgerkrieges aufstieg.
Z. 3: Cromwells Marsch auf London 1648, Militärputsch und Entmachtung des Parlaments. Das von ihm installierte Marionettenparlament verurteilte den König zum Tode.
Z. 4: Die streng religiöse Doktrin der Puritaner erstickte das kulturelle Leben in London. Theater wurden geschlossen, etc. Die "Brücke" erinnert an den Ponitefex Maximus (der große Brückenbauer) in Rom. Die Verbindung zur einzig wahren Kirche war abgebrochen. Für Nostradamus ist dies Vorbote und Ursache weiteren Unheils für die Stadt, nämlich die große Pest von 1665 und den großen Brand von 1666, denen Nostradamus ebenfalls Vierzeiler gewidmet hat.

Direkter Vorgänger des Vierzeilers ist III/80, der sich ebenfalls auf den englischen Bürgerkrieg bezieht:

Du regne Anglois l’indigne dechaſsé,
Le conſeiller par ire mis à feu:
Ses adherans iront ſi bas tracer,
Que le baſtard ſera demy receu.

Aus englischer Herrschaft der Unwürdige verjagt,
Der Ratgeber, aus Zorn in Feuer geschickt.
Seine Anhänger gehen so niedrige Wege,
Daß der Bastard halb empfangen.

Z. 1: Der englische König Karl I., aus Sicht des katholischen Nostradamus ein Unwürdiger. Karl war Protestant und versuchte, die anglikanische Kirche in England endgültig durchzusetzen. Sein rücksichtsloses Vorgehen (Entmachtung des Parlaments) löste den englischen Bürgerkrieg aus. Schließlich wurde er von Cromwell abgesetzt, der aber seinerseits gegen das Parlament regierte und sich zum Diktator aufschwang (siehe III/81).
Z. 2: Der Berater Karls I. namens William Laud, Erzbischof von Canterbury. Er trieb die Einheit der englischen Kirche voran und geriet dadurch in Gegnerschaft mit der schottischen Reformbewegung, die eigene Wege gehen wollte. Laud wurde deswegen bereits im Frühstadium des Bürgerkrieges vom Parlament in einem politischen Schauprozeß angeklagt. Ihm konnte trotz aller Bemühungen, Anklagepunkte zu konstruieren, kein Verrat nachgewiesen werden. Auf Drängen seiner Gegner wurde Laud schließlich durch ein "Law of Attainder", das sich über das Gerichtsverfahren hinwegsetzte, auf Parlamentsbeschluß zum Tode verurteilt und im Januar 1645 geköpft. Daß Nostradamus indes von Feuer schreibt, deutet auf die religiöse Konnotation des Konflikts hin (Feuer = Ketzerverbrennung).
Z. 3: Nun geht Nostradamus wieder zu Cromwell über. Cromwell, dem seine Diktatur zu Kopf stieg, legte monarchistische Allüren an den Tag. Die Niedrigkeit seiner Anhänger bestand darin, nach Ermordung des Königs die Monarchie abzuschaffen und eine Art Satrapenherrschaft einzurichten. Weltlich wurde der Staat durch die Befehlshaber der New Model Army quasi als Militärdiktatur regiert, geistlich drückten die Puritaner mit religiöser Intoleranz dem Land ihre Weltsicht auf. Feiertage wurden abgeschaft, Theater und Spiel verboten.
Z. 4: Cromwell als Lordprotektor ist quasi "halber König", insofern ein Bastard. Empfangen = als Regent quasi anerkannt. Andere Möglichkeit: Cromwells Mutter war Elisabeth Stewart aus dem Clan der Stewarts, der mit dem Haus Stuart verwandtschaftlich verbunden ist. Über diese Ecke ist Cromwell mit Karl I., den er aufs Schafott beförderte, sogar verwandt. Aus Sicht der Stewarts/Stuarts ist Cromwell (mütterliche Line, nicht erbberechtigt!) aber ein Bastard.

Und da versuche mal jemand, plausibel Trump unterzubringen. :ok:

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: