Avatar

Nostradamus (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Mittwoch, 27.05.2009, 20:22 (vor 5440 Tagen) @ Sebastian (4846 Aufrufe)

> Nostradamus ist keine seriöse Quelle für mich,
weil keiner ihn versteht.

Integralrechnung nach dieser Logik
für meine Putzfrau auch nicht.

Das ist eben eine Sache der Kompetenz.


[quote]Also warum hat Nostradamus das alles verschlüsselt.
[/quote]

Deswegen:
=>
Nostradamus hat die Verse dermassen
erfolgreich verschlüsselt und verschleiert,
dass sie im vorab nicht enträtselt werden können.
Es ist bereits schwierig genug, eingetroffene Aussagen
halbwegs überzeugend geschichtlichen Begebenheiten
zuzuordnen.

Und die Vermutung,
man könne seine Verse dereinst im vorab knacken
widerspricht simpler Logik:
Wüsste man bereits vorher, ein Vorhaben scheitere,
dann unterliesse man es doch klüglich:
=>
Und was bitte - sollte der Seher
denn dann wohl gesehen haben?>

Und das ist der eigentliche Grund für die
Verschlüsselung:
Simpler Werkschutz!
=>
Ein Buch, in dem künftige 1000 und mehr Jahre
Geschichte treffend und im Klartext aufgelistet ist,
das kann (!) daher gar nicht existieren.
Sondern das Manuskript bereits fällt
durch "Zufall" einem Brand zum Opfer.
Und womöglich bricht sich der Verfasser
zeitgleich das Genick.

Für Nostradamus dürfte es daher
eine nicht unerhebliche seelische Qual
gewesen sein, aus obig aufgeführten Gründen
nicht Klartext schreiben zu können.

Weswegen die Suche nach einem von ihm
eingebauten "Schlüssel" besonders und nur auf
eines hinweist:
Nämlich, dass dergleichen Menschen vom Phänomen
des Sehens keinen rechten Schimmer haben.
Und von Nostradamus nun überhaupt keinen:

1)
Ein geknackter Schlüssel zu korrekten Schauungen ist
ein logischer Widerspruch in sich,
weil man sich auf Grund der Kenntnis
der Zukunft ja anders verhielte,
als vom Seher denn gesehen.

2)
Hätte Nostradamus ja im vorab seherisch gewusst,
dass und wann der Schlüssel geknackt wird -
und dann deswegen einen nicht zu knackenden gewählt.

3)
Und einen Schlüssel einbauen, der nie je geknackt wird
und auch gar nicht geknackt werden kann?
Ein doch völlig sinnfreies Unterfangen!

Die Suche nach einem Schlüssel ist deswegen ein
markanter Indikator niedrigen IQs all Derjeniger, die sich
damit abmühen und sich gar gelegentlich nicht
entblöden, darüber sogar ganze Bücher zu verfassen.

Eine leichte Genugtuung möchte es Nostradamus sein,
dass Querdenker eine ganze Reihe seiner Verse
mittlerweile geschichtlichen Ereignissen haben
präzise zuordnen können.

Nostradamus seherische Begabung ist ein derart
singuläres Phänomen, dass es meine Vorstellungskraft
und Nachvollziehbarkeit ganz erheblich übersteigt.

Und ich kenne da einiges...

So beschreibt er beispielsweise in Vers X/13
das Entweichen Napoleons von Elba am 26. Februar 1815.
Und erwähnt dort -
wie mit leichter Hand und kaum verschlüsselt -
den Namen der Brigg!

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: