Martin Zoller sieht.... (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur, Donnerstag, 07.03.2024, 19:55 vor 139 Tagen (1666 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Donnerstag, 07.03.2024, 20:00

Hallo, zusammen,

Martin Zoller beschreibt sich als hellsichtiges Medium mit etlichen verbuchten Treffern.

Hier ein Video seiner Sicht für die nächsten Jahre.
Es stammt vermutlich von Ende 2022 und streift eine zerbrechende BRD, EU, Euro, Balkan, Mittelmeerraum, Krypto, Edelmetalle usw., sowie, dass wohl alles einer langfristigen Planung nachfolgt, die sich nicht kurzfristig ändern wird.

Das Thema Ukraine wäre demnach nur der Auftakt.

Interessant wird es nach einer Vorstellung ab ca. Minute 15.00.

Wie gesagt, es ist schon anderthalb Jahre alt....

Beste Grüsse vom Baldur

Avatar

Schier unfaßbare Interpretationen hinsichtlich projektorientierter Auren

BBouvier, Donnerstag, 07.03.2024, 20:49 vor 139 Tagen @ Baldur (1215 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 07.03.2024, 20:59

Hallo, Baldur!

Schon in früheren Zeiten haben Welche gegen mäßige Gebühren
angeboten, zu verraten, wie man selbst
ganz leicht jede Menge Ge/old machen kann.
Und reich wird.

=>
Analyse und Interpretation der menschlichen
oder projektorientierten Aura.
Berufliche Belange
CHF 750.-
Spezialisierte Beratung für Unternehmen
...

Ähnlich wie Irlmaier zur Zukunft, kann auch Zollner
zu fast jedem beliebigen Thema mit einer Vision dienen:
=>
https://de.martinzoller.com/predictions

:tonne:

Grüße!
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

zu Martin Zoller aus der Mediumfabrik der Madame Duval

Ulrich ⌂, München-Pasing, Donnerstag, 07.03.2024, 21:55 vor 139 Tagen @ BBouvier (1115 Aufrufe)

Hallo BB,

Ähnlich wie Irlmaier zur Zukunft, kann auch Zollner
zu fast jedem beliebigen Thema mit einer Vision dienen:

die US-justiz hat mehr als 10 Jahre gebraucht, um den Sumpf um Maria Duval, aus dem Martin Zoller gekrochen ist, trockenzulegen.
Der Schaden wird auf mehr als 200 Millionen Dollar beziffert.

Wie Zoller den Niedergang der "Madame Duval" überstehen konnte, ist mir ein Rätsel. Muss an seiner tarnfarbenen Aura liegen.

Und hier der unvermeidliche Link: "These psychics want your money", by Blake Ellis and Melanie Hicken
https://money.cnn.com/2016/03/16/news/maria-duval-psychics/index.html?iid=EL

... Inzwischen halte ich ihn für einen Betrüger:

Offensichtlich stammt er aus der "Medium"-Retorten-Fabrikation der Maria Duval ( https://en.wikipedia.org/wiki/Maria_Duval und https://en.wikipedia.org/wiki/Maria_Duval_scam ),
Deren Geschichte findet sich hier:
"Scam with more victims than Madoff shut down in the U.S."
https://money.cnn.com/2016/05/09/news/maria-duval-fraud-settlement/index.html

Einzelheiten zur "Herkunft" Martin Zollers finden sich auf der Webseite von Melanie Hicken, Blake Ellis und Julia Jones, z.B. in deren Kapitel 4,
"Chapter Four: The businessmen behind a global psychic empire":
https://money.cnn.com/2016/03/16/news/psychic-maria-duval-chapter-four/index.html

( https://weltenwende.forum/index.php?id=52696 )

Vielleichts liegt es an den Kurzzeit-Zyklen des Maya-Kalenders, warum der gleiche Mist aus der Tonne alle Jahre mal wieder vor die Füße fällt.

Gruß
Ulrich

Wirklich diskreditiert?

Baldur, Donnerstag, 07.03.2024, 22:54 vor 139 Tagen @ Ulrich (921 Aufrufe)

Hallo, Ulrich,

Ich lese da eigentlich nur... though Zoller has not been accused of any wrongdoing .

Den Namen kenne ich seit rund 20 Jahren, und soweit ich mich zurückerinnere, arbeitete er stets in eigenem Namen.

Seine zitierten Fehlschläge pauschal als Unvermögen zu werten, halte ich für überzogen. Auch Gabriele Hofmann hatte solche (betreffend Gorbatschow).

Beste Grüsse von Jürgen

@Baldur: Martin Zoller und das Barbier-Paradoxon

Ulrich ⌂, München-Pasing, Freitag, 08.03.2024, 02:55 vor 139 Tagen @ Baldur (940 Aufrufe)
bearbeitet von Ulrich, Freitag, 08.03.2024, 03:16

Hallo Baldur,

Wirklich diskreditiert?
Ich lese da eigentlich nur... though Zoller has not been accused of any wrongdoing .

ja eben, "though Zoller has not been accused of any wrongdoing", weil er seine "Dienstleistungen" nicht selbst bewarb, sondern per Mail über die Firma "Golden Mind" (Lucio Parrella und Franz Linden) bewerben ließ. Deshalb heißt der vollständige Satz ja auch:
"This firm ["Golden Mind"] provides Zoller's psychic guidance and self-help advice to people around the world for a fee, this time via email (though Zoller has not been accused of any wrongdoing)."

Und das ist nun einmal der gleiche Lucio Parella, über den Ellis und Hicken berichten:

"Parrella, who Reuille told us was a former employee of one of his companies, is currently listed as the administrative contact for Duval's website and works for 'World of Concepts', the company registering copyrights for Duval ads in Russia."

Ihre vollständigen Recherchen zu diesem gigantischen Mail-Fraud-Netzwerk haben Blake Ellis und Melanie Hicken unter dem Titel "A Deal with the Devil. The Dark and Twisted True Story of One of the Biggest Cons in History" veröffentlicht:
https://www.amazon.de/Deal-Devil-Twisted-Biggest-History/dp/150116385X

Die Sichtweise, dass Zoller zwar seine Dienste durch "Golden Mind" anbieten ließ, aber nicht ahnte, dass er damit in den Duval-Scam verstrickt ist, und deshalb ganz unschuldig und unbeteiligt sei, führt direkt zum Russell'schen "Barbier-Paradoxon":

"Du kannst einen Barbier definieren als ‚jemanden, der all jene, und zwar nur jene, rasiert, die sich nicht selbst rasieren‘. Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?"
( der unvermeidliche Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Barbier-Paradoxon )

Wenn Martin Zoller hellsichtig ist, warum hat er DAS nicht gesehen? Blinder Fleck auf dem dritten Auge?

Gruß
Ulrich

Hellsichtige sind auch nur Menschen

Baldur, Freitag, 08.03.2024, 03:31 vor 139 Tagen @ Ulrich (882 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Freitag, 08.03.2024, 03:43

Hallo, Ulrich,

Puh, jetzt wirds schwierig, im Zeitalter der Empfehlungsverkaufsförderung, der Provisionen, der Netzwerke, des Filzes, der Seilschaften, der Freunderlwirtschaft.

Auf linkedin ist man schnell mit Leuten verknüpft, die man nicht näher kennt.

In den Panama Papieren stehen auch Namen, die völlig legal handelten.

Die moderne Inquisition heisst heute manchmal Esowatch und Psiram, oder Co rectiv, oder AntonioDingensStiftung, deren erklärter Auftrag darin zu bestehen scheint, Generalverdacht zu verbreiten.
Im Umfeld von..., im Dunstkreis von..., umstritten....kostet nichts, ist kaum abzuwenden, etwas Schmutz bleibt immer hängen.

Dann gibts noch die Berufsskeptiker, die schon fast religiös erscheinenden Aufdeckungswahn an den Tag legen (James Randy).

Wie sieht das eigentlich mit Geistlichen aus, die ihre Dienste von verbrec, äh, von Kirchen bewerben lassen, die jahrzehntelang Kindesmissbrauch betrieben bzw. duldeten oder vertuschten?
Geht das auch auf jeden einzelnen Pfarrer über?

Sind nicht am Ende Kirchen die grössten Fälle von gewerbsmässigem, fortgesetzten Betrug? Ich frage für einen Bekannten.

Im esoterischen Beratungsbereich gab und gibt es grosse Werbeportale, die Telefongespräche mit Dienstleistenden anbieten.
Heute stehen Bewertungen dabei, aber sind die echt?
Falls ja, muss die Kundschaft offenbar irgendwie zufrieden sein.
Falls nein, gehen sie pleite.

Viele Esoanbietende zu Beginn der selbständigen Laufbahn ohne festen Kundenstamm sind auf Werbung angewiesen und machen bei solchen Plattformen mal mit.
Durchaus, weil sie von ihrer Tätigkeit ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen.
Ob das seriös ist, merkst Du erst, wenn Du bereits drin bist.

Ich kenne Fälle von sehr seriösen Leuten, die auch mal kurz mit solchen Werbeportalen in Verbindung kamen.

Falls es da auch Betrüger gibt, macht das alle Teilnehmer mitschuldig? Ist es grundsätzlich vorwerfbar?

Diese Frage muss jeder für sich beantworten.

Ich habe dutzende Leute aus dem Bereich Medialität, Lebensberatung, Übersinnliches kennengelernt.
Angeblich sind das ja alle hervorragende Beobachter mit herausragender Menschenkenntnis und cold reading.

Von wegen.

Was den eigenen, persönlichen Bereich betrifft, dürften diese noch viel naiver, blinder, gutgläubiger oder für Betrüger anfälliger sein, als ein Durchschnittsmensch.
Weil Hellsehen und auch Heilung oft nur für andere funktioniert. Fürs eigene Leben scheinen sie blind und taub zu sein, lassen sich blenden, fallen auf Betrüger und Abzocker rein, und machen Fehler, über die man sich nur wundern kann.
Da könnte ich so einiges erzählen.....

Beste Grüsse vom Baldur

Avatar

zum Exempel diese zwei - wahllos herausgegriffen aus der Masse

BBouvier, Donnerstag, 07.03.2024, 22:21 vor 139 Tagen @ BBouvier (935 Aufrufe)

Hallo!

1.
Zum Österreichischen Bundeskanzler Kurz (bis Herbst 21)
behauptet Zollner, im Juni 21, folgende Vision gehabt zu haben:
"Politisch sehe ich, dass der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz geschwächt wird.
Er sitzt immer noch sicher und fest auf seinem Thron
."
Genial: Eines der beiden ist auf alle Fälle treffend.

"In den kommenden Monaten wird er unter extremen Druck geraten.">
Welcher Politiker ist nicht unter Dauerdruck?

"Wenn er nicht aufpasst" ( Zollner meint natürlich das konditionale "falls")
- dann - wird sein Thron bald von Würmern und Termiten aufgefressen,
er wird das Gleichgewicht verlieren und abstürzen.
Im schlimmsten Fall wird er eines der Corona-Opfer.

Tatsächlich:
Angesichts der gegen ihn erhobenen Vorwürfe (Straftaten) gab Kurz am 9. Oktober 2021
seinen Rücktritt vom Amt des Bundeskanzlers bekannt

Leute, ich sag´ Euch:
Das kriegt jede Kirmeszigeunerin aber deutlich besser hin!

2.
... und zu China weiß Zollner 2021:
"An important political and/or economical agreement between China and Germany will be reached.
China will involve itself in the North Stream 2 project.

"
=
"Es wird eine wichtige politische und/oder :ahnungslos: wirtschaftliche Einigung
zwischen China und Deutschland erzielt.
China wird sich am North Stream 2-Projekt beteiligen." <= :lol2: :clap:

Grüße,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Zugabe!

BBouvier, Donnerstag, 07.03.2024, 22:36 vor 139 Tagen @ BBouvier (850 Aufrufe)

(Hallo!)

Zollner zur damaligen Papstwahl - 2013:
=>
"Der Papst kommt aus einem katholischen Land,
Essen&Trinken ist dort sehr wichtig.
Er stammt wohl aus Norditalien
oder dem Süden Österreichs ??
"

:mauer: :rotfl:

Grüße,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Schier grenzenlose Auswahl von aktuellen Aussagen zur Zukunft

Baldur, Donnerstag, 07.03.2024, 22:23 vor 139 Tagen @ BBouvier (1093 Aufrufe)

Hallo, BB,

Dass er kostenpflichtig arbeitet, kann man ihm nicht anlasten. Das Video gibts schliesslich kostenlos.

Wäre er völlig erfolglos, hätte er wohl kaum zahlendes Klientel.

Sein auf der Webseite genannter Kostenansatz ist im Vergleich zu Auswanderungsberatern recht moderat, die sind teils bei 500 pro Stunde und damit nachvollziehbar, teils aber auch zwischen 2000 und 7000 Euros.
Die Nachfrage lässt das offenkundig zu. Davon ist er weit weg.

Mir sind gerade keine anderen Quellen aus dem deutschen Sprachraum bekannt, die, zumal ohne Bezahlschranke, vergleichbare Aussagen anbieten. Also bin ich der Meinung, dass man auf das Video hinweisen sollte. Jeder kann sich dann seine Meinung selbst bilden. Besser das, als gar nichts.

Konkretes sagt er nicht, zugestanden, nur tendenzielles.

Aber auch das ist mehr als nichts und eignet sich zur Wiedervorlage.

Die Spaltung der BRD war damals noch lange nicht derart sichtbar, wie an heutigen Wahlumfragen, die seine Prognose stützen.

Wir werden nie wissen, ob jemand tatsächlich das sieht, was er behauptet.
Uns bleibt nur, die Trefferquote festzustellen.

Beim Waldviertler gibts auch ein paar komische Aussagen, aber sein frei in der Luft stehendes Abwehrgerät beschreibt wohl eindeutig eine Drohne, heute alltäglich, nicht aber zur Zeit der Publikation.
Das muss man meiner Meinung nach als klaren Treffer werten und Indiz dafür, dass der Waldviertler tatsächlich Drohnen hellsehend erfasste.

Was Zoller tatsächlich sah, weiss ich nicht. Ob es stimmt, was er sagt, werden wir sehen.

Er befürwortet Fernwahrnehmung, darüber kann man geteilter Ansicht sein.
Ich kenne jemanden, der darin brilliant ist, aber durch welche Technik dieser tatsächlich zu seinem Hellwissen kommt, bleibt offen, was zählt, sind die Ergebnisse. Und die findet man nur, wenn man die Chance dazu lässt.


Beste Grüsse vom Baldur

Gedächtnisprotokoll Martin Zoller

IFan, Freitag, 24.05.2024, 01:14 vor 62 Tagen @ Baldur (578 Aufrufe)

Hallo Baldur et al.,

ich habe Sympathie für Deine Sichtweise, meine aber auch, dass Ulrich, BB und Taurec respektable Argumente für ihre haben.

Ohne mich für die eine oder andere entscheiden zu müssen / wollen, möchte ich hier eine Zusammenfassung nach Gedächtnis des Videos geben, damit Interessierte nicht das ganze Gespräch anhören bzw. -sehen müssen, das immerhin 1 3/4 Stunde lang ist. Umständehalber konnte ich mir es heute ansehen.

Betonen möchte ich, dass es sich lediglich um ein Gedächtnisprotokoll handelt, das (größere) Ungenauigkeiten und Auslassungen enthalten kann. Ich habe nicht vor, das Video noch einmal anzusehen, da es viele Längen enthält und es sehr aufwendig wäre, zwecks Verifizierungen bzw. genauerer Detaillierung diverse Passagen noch einmal aufzurufen.

Es ist ein merkwürdiges Gemisch aus Voraussagen, Einschätzungen, finanziellen Tipps, der Empfehlung zu Meditationen und der angeblichen Hilfestellung durch die beiden Beteiligten (und ggf. anderer in dem Bereich). Es stammt vom 7. Juli 2022 (auf "... more" im Text im grauen Feld unter dem Video klicken, dann wird bei YouTube die genaue Aufrufzahl und das das genaue Einstelldatum angezeigt).

Für uns interessant ist sicher nur der Bereich, der die Zukunft betrifft bzw. ggf. eingetretene Voraussagen.

Herr Zoller sagt, dass er bereits vor einigen Jahren einen Krieg in der Ukraine vorausgesagt habe und seinen Investoren abgeraten habe, (mehr) dort zu investieren bzw. geraten habe, das Geld von dort abzuziehen.

Ein Goldverbot werde es nicht geben, aber es könne zu Handelsbeschränkungen kommen. Der Euro werde an Wert abnehmen und nur im Kryptobereich noch eine gewisse Rolle spielen. Europa werde in der kommenden Zeit wenig Einfluss auf die weltweiten Entwicklungen haben, die vorwiegend von den USA und China sowie Russland bestimmt würden. Deutschland würde erheblich an Bedeutung verlieren und es gäbe eine gewisse Spaltung in den nördlichen resp. südlichen Teil, hier vorwiegend zu nennen Bayern, und den östlichen Teil. Es gäbe eine erheblich Wirtschaftskrise, die wesentlich stärker als die von 2008 wäre und eher der von 1929 nahe käme. Das habe ich so verstanden, dass es nicht nur Deutschland betrifft. Europa werde nicht mehr (so) einig sein, die östlichen Länder (Polen, Ungarn Slowakei etc.) würde eine eigene Rolle spielen. Unruheherde seien der nahe Osten und der Balkan.

Zum Auswandern wären die skandinavischen Länder interessant, abgesehen von den klimatischen Bedingungen, und Kanada. Von Südamerika würde er abraten, lediglich Uruguay und Paraguay seien wegen ruhigerer Bedingungen eventuell möglich. Myanmar und Thailand im fernen Osten seien ebefalls verhältnismäßig ruhig.

Die Umbruchzeit bis zu einer neuen Äre werde mehrere Generationen in Anspruch nehmen (zwei?).

Seine Methode sei, die Aura der Menschen der Völker anzusehen und so seine Schlüsse zu ziehen.


Gruß, IFan

Drucken RSS Thema