bitte nicht mit nachträglichen Internetfälschungen argumentieren (Schauungen & Prophezeiungen)

randomizer, Mittwoch, 07.02.2024, 12:28 (vor 14 Tagen) @ BBouvier (583 Aufrufe)

Hallo, BBouvier!

Der Fori Josefus schreibt:
"Ich kann eigentlich nur feststellen dass die Aussagen zum angeblichen Untergang der Kursk,
dem Herrscher Vladimir und dem Einsturz vom WTC alle erst nach den Ereignissen aufgetaucht sind.
Im Buch von Krasimira Stojanowa von 2004 oder auch später.
Die Aussagen sind somit komplett nutzlos denn im Buch PSI von 1973 steht da nichts
und das wurde hier auch diskutiert ...

Josephus verschweigt (unlauter):
Es gibt doch überhaupt keine authentischen Aussagen Wangas zur Kursk, zum WTC, zu Trump oder dergleichen. Jene sind ungelenke, spätere Fälschungen aus dem Internet-Zeitalter. Die einzige maßgebliche (deutschsprachige) Literatur, aus der Feder ihrer Nichte (übersetzt 2004), enthält keinerlei ex-eventu-Prophetien. Wer Wanga madig machen will, möge doch bitte zumindest die echten Quellen (Stojanowa) bemühen und nachträgliche Fakes nicht noch weiter kolportieren, besonders hier in diesem Fachforum.
Die diskutierte Voraussage vom "Ruhme Wladimirs" findet sich übrigens in der bulgarischsprachigen Literatur bereits in den 1990ern.


<"... Daher bedeutet Wladimir „groß in seiner Macht“.
Die Endung -mir (миръ) kam volksetymologisch
unter Einfluss von mir (мир „Welt, Gemeinschaft, Frieden“) auf.
Daher rührt auch die Interpretation als „Friedensherrscher“,
Weltherrscher“ und dergleichen.
">
https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_(Vorname)

"Wladimir" entspricht wohl dem deutschen Helden Siegfried,
dem (wiederkommenden) Kaiser Barbarossa - Kaiser Wilhelm,
eine Art völkischer Kleinmessias ...

Mein Postulat: Wladimir = Putin = Friedensherrscher = Drachentöter:

[image]

Viele Grüße!
randomizer


Gesamter Strang: