Avatar

nichts genaues weiß man im vorab nicht ... (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 09.02.2014, 11:36 (vor 3722 Tagen) @ BBouvier (4424 Aufrufe)

Es ist auffällig und symptomatisch, daß Schauungen
präzise Informationen 1:1 schlicht nicht hergeben,
bzw., daß eventuell verwertbare erst im nachhinein
bekannt werden (können).
Solange Rills Feldpostbriefe vom August 1914 völlig unbekannt
in Frau Rills Küchentischschublade vor sich hin schlummerten
- nämlich bis Kriegesnde 1945 - waren sämtlich
dort genannte Jahreszahlen richtig:
* Kriegsende 1918
* nach 1932 ein Diktator
* nach 1938 der II. Weltkrieg
* Kriegsende 1945

Dann wurden sie bekannt - und die folgenden Jahreszahlen,
die sich auf "das Großgeschehen" beziehen, sind irrig.
=>
* (19)47 und (19)48 die Jahre der "wilden Einkehr"
* (19)48 "geht die Strafe Gottes zuende"
* (19)49 "liegt alles am Boden"

... was mich vermuten läßt, bereits bei der Abfassung
der Briefe 1914 hätte eine Art systemimmanentes Grundprinzip
"sinnvoll" dafür "gesorgt", daß allzu genaue Kenntnis
verschleiert wird, indem Rill sich verhört (oder dergleichen) hat,
auf daß die Jahreszahlen ab Veröffentlichung der Briefe
keine korrekten Hinweise mehr geben können.

Was heißt:
Korrekte Jahreszahlen (bis 1945) waren unbedenklich,
da völlig unbekannt!

Übertrag zu "Nostradamus":
=>
Hätte er sein Werk im Klartext verfaßt, dann
* wäre er vor Fertigstellung gestorben
* wäre sein Werk gar nicht erst gedruckt worden
* hätten sich der Verbeitung unüberwindliche
Hindernisse in den Weg gestellt
* oder dergleichen

Bedeutet:
=>
Eine Art "Fügung" hätte dafür gesorgt, daß er und sein Lebenswerk
völlig unbekannt bleiben und "untergehen".
Weswegen er seine Aussagen zur Zukunft klüglich gleich selbst
so verschleiert hat, daß sie erst ex eventu entschlüsselt
werden können: => "Werkschutz"!

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: