Irrtümer (Schauungen & Prophezeiungen)

Leseratte, Donnerstag, 28.09.2023, 10:28 (vor 209 Tagen) @ und (780 Aufrufe)
bearbeitet von Leseratte, Donnerstag, 28.09.2023, 10:35

Hallo Und,

du irrst am Anfang und setzt falsche Behauptungen.

Das entsetzliche Scheusal bezieht sich auf Antiochus Epiphanes und Titus, die beide als Eroberer den Tempel betreten hatten. Unter Titus wurde 70 n. Chr. Jerusalem erobert, laut Flavius Josephus verhungerten 1 Million Pilger in der belagerten Stadt. Das war, auch wenn die Zahlen nach unten korrigiert werden, eine veritable Katastrophe.

Ist die Grundlage der These falsch, wird das darauf errichtete logische Gebäude schief. Es gibt biblische Esoterik, genauer gesagt die Apokalypse (Offenbarung) Daniels und die des Johannes. Von Kinderopfern und Baal steht da nichts drin, verhandelt wird dort anderes, die Herrschaft der Griechen und die Roms. Prophetie ist da auch fast nicht drin.

Der Weg in die kinderfressenden Schwarzmagier von heute, über die wir bitte im Dark Web zu suchen hätten, ist natürlich von der falschen Identifikation des Scheusals mit Baals hergeleitet, eine Spur also, die nirgendwohin führt.

Und dass Jesus minus Judas, 13 versus 12, ein Ouroboros sein soll und mit Michael Endes Piraten identifiziert werden soll, ist nicht schlüssig. Dein Beitrag wirft da Häppchen hin, die scheinbar interessant klingen und im Grunde jeder Logik harren. Natürlich wird hier jetzt die Akasha Chronik zitiert, von der jeder, der Esoterik studiert hat, weiss, dass sie auch ein Hort der Irrtümer ist und dass der, der sie liest, gerne wahnsinnig wird. Ich habe deswegen auf Autopilot geschaltet und die Augen verschlossen als ich sie in sie geraten war.

Robert Monroe hat ein kluges Zitat gebracht, er hat gesehen, was hinter (jenseits) ihr liegt. Dazu darf man aber nicht der Spur folgen, die auslegst.

Grüsse Leseratte


Gesamter Strang: