Avatar

messianische Endzeit ... der Dritte Tempel (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Donnerstag, 28.09.2023, 14:13 (vor 265 Tagen) @ und (1134 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 28.09.2023, 14:31

<"JEDER orthodoxe Jude damals wie heute repetiert/e das alte Testament.">

Hallo!

Ja - und?
Jeder orthodoxe Marxist repetiert: Das Kapital, jeder orthodoxe Freudianer: Dessen Psychoanalyse,
jeder orthodoxe Prophezeiungsgläubige: Den Europäischen Prophezeiungskanon.
Und so weiter => :lehrer:
Und nu? :waving:

Ergänzend möchte ich an dieser Stelle noch den "Dritten Tempel" anhängen und
Interessierten diesbezüglich eine kleine Kerze widmen.

Wikipedia wirft auf den Suchbegriff "Third Temple" = 750.000 Treffer aus.
Offenbar eine nicht ganz unwesentliche Angelegenheit.

Und so ist er in die Welt gekommen:
Im Sommer 587 v. Chr. wurde von Nebukadnezar II. der Salomonische Tempel in Jerusalem zerstört,
und Teile der Jerusalemer Oberschicht (173 Familien) wurden als Geiseln in Babylon angesiedelt.
Dort reussierten sie gar prächtig, aber das ist eine andere Fälschungsklamotte.

Psalm 137:
An den Strömen von Babel, da saßen wir und weinten, wenn wir an Zion dachten."
Einer der Exilierten war Hesekiel.
Zu dem sprach dessen HERR u.a:
"„Und der HERR sprach zu ihm: Schreite mitten durch die Stadt, mitten durch Jerusalem,
und mache ein Taw-Zeichen auf die Stirn der Männer, die seufzen und stöhnen
über all die Abscheulichkeiten, die in ihr begangen werden.
Zu jenen aber hörte ich ihn vor meinen Ohren sprechen:
Schreitet durch die Stadt, hinter diesem her, und schlagt zu!
Kalt sollen eure Augen blicken, und ihr sollt kein Mitleid haben!
Greise, junge Männer und junge Frauen und Kinder und Frauen –
bringt sie um, vernichtet sie!
All denen aber, die das Taw-Zeichen tragen, sollt ihr euch nicht nähern.
Und bei meinem Heiligtum sollt ihr beginnen.
Und sie begannen mit den Männern, den Ältesten, die vor dem Haus waren.
"
https://de.wikipedia.org/wiki/Ezechiel

(Hesekiel) "weissagt den Wiederaufbau Jerusalems und des Tempels
und prophezeit die Rückkehr Gottes.
" => messianische Endzeit

Nach der Eroberung Babylons durch den Perser Kyros II. 539 v.Chr.
wurde den jüdischen Exilanten (bzw. deren Nachkommen) gestattet, wieder nach
Jerusalem zurückzukehren, wo sie sich wieder einen Tempel bauten.
Dieser war jedoch eher bescheidener Größe und Prächtigkeit,
weswegen (auch aufgrund dessen Baufälligkeit) Herodes der Große
ihn ab 21 v.Chr. anspruchsvoll umbaute und renovierte.
Dieser Tempel fiel anläßlich der Eroberung Jerusalems (Zelotenaufstand) durch die
römischen Belagerer (70 n.Chr.) dem Feuer zum Opfer.

So weit so gut, jedoch war Hesekiels Prophetie, es werde der (salomonisch-jerusalemer)
Tempel wieder aufgebaut, zwar eingetroffen, jedoch keine Spur eines jüdisch-messianischen
Weltreiches mit Zentrum Jerusalem etc. => :ahnungslos:
Sachaja hatte diesbezüglich prophezeit:
"Und das wird die Plage sein, womit der HERR plagen wird alle Völker,
so wider Jerusalem gestritten haben; ihr Fleisch wird verwesen,
dieweil sie noch auf ihren Füßen stehen, und ihre Augen
werden in den Löchern verwesen und ihre Zunge im Munde verwesen.
"

Jedoch ist Hilfe nah!
=>
Wir müssen uns nur einen Dritten (!) Tempel (aus)denken:
Dann paßt das schon mit der messianischen Endzeit und dem Reich des HERRN.
Diese kann nun allerdings (logisch) ebenfalls (Zwillingsschicksal) nicht allein/ohne
obigen Tempel beginnen, weswegen es unabdingbar ist, diesen jetzt schleunigst zu errichten.

:flower:

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: