Avatar

valider Pauschalklammerindikator: "Gelblich-graue Aschen" (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 21.07.2023, 22:04 (vor 369 Tagen) @ BBouvier (1081 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 21.07.2023, 22:26

Hallo!

Man mag obige Gedanken nach länger als einem halben Jahrhundert intensiver Beschäftigung
mit dem Phänomen Praecognition durchaus zutreffend als offenes Eingeständnis
pauschalen Nichtwissenkönnens betrachten.
Eigentlich steht man schlußendlich mit leeren Händen da.

Dennoch möchte und muß ich auf eine sonderbare Merkwürdigkeit hinweisen, die mir im Laufe
der letzten beiden Jahrzehnte auffiel.
Nämlich, diese "Gelben Aschen". (eigentlich ja grau-gelbe, aber sei´s drum)

Wir finden diese nämlich erwähnt in einer Reihe pröcognitiver Schauungen,
die m.E. auf gar keinen Fall von einander beeinflußt worden sein könnten.
Mir selbst wurden sie erst vor gut 20 Jahren bewußt, als ich einer ehemaligen Freundin aus Eggenfelden gegenüber,
die zum Totalkollaps/Massensterben eine Schau hatte,
https://schauungen.de/wiki/Frau_aus_Eggenfelden
irrig "schwarze Aschen" erwähnte und sie mich korrigierte, die wären aber doch gelb-grau!

Woraufhin ich sofort meinen Sohn anrief, der mit 13 Jahren (1989) eine Schau zum restlosen Aussterben Lüneburgs
und noch heißen Aschen gehabt hatte,
https://schauungen.de/wiki/Bernhard_Bouviers_Sohn
und ihn darauf hinwies, "XXXXX" hätte allerdings gelblich-graue (!) Aschen gesehen,
und der antwortete, natürlich gelblich: Habe ich das denn nie erwähnt?

Dann der Hauptmann von Freiburg, den dessen Freundin nachts weckte, weil ihn
im Schlafe lauthals Weinkrämpfe schüttelten:
Pauschal rundum, von Horizont bis Horizont, war nämlich die ganze Landschaft dick von gelbem Staub bedeckt!
https://schauungen.de/forum/index.php?id=35103
https://schauungen.de/wiki/Beamter_aus_dem_S%C3%BCdschwarzwald

Sowie eine in Trance versetzte Kandidatin der praecognitiven Versuchsreihe Cristina Perinciolis, Theresa,
gelben Staub:
=
"... Gebäude einstürzen, Menschen schreien, etwas fällt vom Himmel,
kann aber nicht sehen, was es ist, nur wo es ist.
Südlich vom Mittelmeer zieht sich das wie ein Streifen nach Osten durch.
Also von Nordafrika bis über Indien hinaus, immer auf dem gleichen Breitengrad.
Der Streifen glüht.
Auf der Erde sehe ich gelben Staub, einen starken Wind und einen Geruch von Brand
."
https://schauungen.de/wiki/Cristina_Perincioli

Womöglich paßt in diese Reihe auch "das Kind südlich Nürnbergs":
=
"Es ist Krieg. Furchtbarer Hunger.
Ich muß/will Brot kaufen gehen, aber draußen sind viele lauter so ‚gelbe Flecken‘ am Boden,
und wenn man auf die drauftritt, dann muß man sterben.
Und ich hüpfe auf einem Bein, aber es sind so viele,
und sie sind doch so dicht, daß man doch draufkommt! (*weint*)
"
https://schauungen.de/wiki/Kind_s%C3%BCdlich_N%C3%BCrnbergs

Möglicherweise irrig, haben wir obige "gelbe Flecken" bisher für chemischen
Kampfstoff gehalten ... oder aber irrig all die anderen "gelblichen Aschen/(Stäube?)"
für Schwefelsäure, nämlich das Resultat vulkanischer Tätigkeit bzw. von Impakten.

Zwischenergebnis:
Ausschließen möchte ich jegliche (gegenseitige) Infizierung obiger Quellen.
Sie sind völlig originär.
Und auf "gelbliche Aschen", die dann ganz entsetzlich katastrophal wären,
verfällt man nicht so einfach.
Weswegen ich sie als valide Schauungen künftigen realen Geschehens beurteile.

Da derlei tödliche Aschen (s. Theresa: evtl. weltweit?) nicht
aus dem Nichts heraus entstehen können, dürften sie sachlich
verknüpft sein und Indikator für:
- Impakthagel
- schwersten Beben
- Tsunamis
- "Kältesommer"
- Zivilisationskollaps

Siehe dazu insbesondere die praecognitiven Scenen ITOmas,
=>
https://schauungen.de/wiki/ITOma
... die dadurch noch mehr (!) an Wahrscheinlichkeit gewinnen.

Auch dürfte es sich lohnen, erneut Detlefs Tsunami zu begutachten
und dann dessen Bilder der sich daran anschließenden Schiffsreise.
=>
https://schauungen.de/wiki/Detlef

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: