Ich glaube mich auch erinnern zu können. (Schauungen & Prophezeiungen)

IRAN, Montag, 09.10.2023, 19:31 (vor 254 Tagen) @ Froueli (1998 Aufrufe)

Hallo!

Zuerst aber zu den Polarlichtern: die gibt es immer wieder mal und gelegentlich sogar bis Norditalien, siehe etwa hier

https://www.polarlicht-archiv.de/events/date/1/

http://www.polarlichter.info/index.htm

Und ob Irlmaier was dazu gesagt hat, das wissen ganz bestimmt dessen Kritiker am besten.

Ich mißbrauche hiermit den Beitrag von @Froueli, doch möchte ich keinen neuen Thread eröffnen, nur einen Gedankengang zu den aktuellen Ereignissen im Nahen Osten mitteilen und ebenfalls bekennen, dass ich mich nicht genau erinnere (s.u.)

Ich zerbreche mir nämlich immer mal wieder den Kopf, warum in den Schauungen zum ECHTEN Terrorangriff auf New York arabische Männer 'geschaut' werden (ungenaue Erinnerung: NeuOrest). Und offenbar soll diese Aktion eine 'Rache' für etwas sei, das die USA verbrochen hätten und das unangemessen war (ungenaue Erinnerung: Waldviertler). Wenn sich heute die USA an die Seite Israels stellen und etwas tun, was den Feinden Israels ganz und gar nicht gefällt, dann würde das den Hass auf die USA weiter in die Höhe schrauben.

Aber woher bekommen arabische Terroristen dafür A-Waffen, Raketen und ein Schiff, das bis vor New York fährt? Es gibt nur wenige Optionen. Eine davon wäre der Iran, ist aber eher unwahrscheinlich. Eine andere wäre die Ukraine. Letztere Option wird in ihrer Wahrscheinlichkeit erhöht, wenn die Ukraine irgendwann in naher Zukunft von den USA 'fallen gelassen' werden wird (wer redet gerade überhaupt noch vom Krieg ebendort)? Dann werden die Ukronazis frustriert sein und noch intensiver als jetzt über eine Bombe nachdenken.

Bei @mariasand gibt es (ungenaue Erinnerung) einen 'Traum', dass einige Leute an einer A-Bombe basteln und einer von ihnen nicht mehr zuverlässig ist, weswegen man ihn ermorden will. Der Waldviertler hat einen Traum von einem Mord auf dem Balkan (nach meiner ungenauen Erinnerung), der aber von den Bildern her nicht zu einem Mord an einem "Hochgestellten" passt.

Ich spekuliere. Mit Puzzleteilen. Und ungenauen Erinnerungen. Im Nahen Osten ginge es los. Kommt öfter vor. Wie Polarlichter. Krieg im Osten von Afrika - gibt's häufiger mal. Syrien hat(te) den Schlüssel - immer wieder, weltgeschichtlich eine der wichtigsten Regionen seit zehntausend Jahren (neolithische Revolution). Russland greift von sich aus den Westen an. Eher selten.

Es könnte sein, dass wir eben doch in einer Wendepunkt-Situation sind, die nur alle paar Jahrhunderte vorkommt (Reformation 1520 / Französische Revolution 1790 u.ä.). Wo man dann die zerschlissenen Puzzleteile neu herausholen und neu bedenken könnte.

MfG, IRAN


Gesamter Strang: