Avatar

Irlmaier hätte keine Prophezeiungsliteratur gekannt? (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Samstag, 04.11.2023, 12:50 (vor 172 Tagen) @ IRAN (909 Aufrufe)

Hallo, IRAN!

Der Irlmaier hat mit Sicherheit keine Prophezeiungsliteratur gelesen

Dann muß man mir mal erklären, wieso er in weitesten Bereichen nur ältere
Prophezeiungsliteratur als eigene Vorhersagen - teils wörtlich - zitieren kann.

Irlmaiers Zitate und Irlmaiers Plagiate:
https://weltenwende.forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierecho
https://weltenwende.forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierplagiat&p_category=0&search_submit=Start&method=0

Irlmaier hat keinen blassen Schimmer auch nur von einem
weltbewegenden (!) Ereignis (zwischen 1955 und 2023)
https://weltenwende.forum/index.php?id=57866
... jedoch hat er sogar prophetisches Vorauswissen angelesener Übersetzungsfehler :clap:
https://weltenwende.forum/index.php?id=59448

und der Waldviertler hat das (anfangs!) nur gemacht,
weil er mit seinen eigenen Schauungen wohl nicht zurechtkam

Das habe ich auch nicht bezweifelt.

Es ist daher die besondere Aufgabe bei der Analyse von 'Schauungen'
dieser beiden Seher ...

Du übersiehst dabei, daß Irlmaier (s.o.) offenbar (praktisch) nie jemals Schauungen
künftiger, gravierender Ereignisse gehabt hat und daher darauf angewiesen ist,
den Europäischen Prophezeiunskanon zu repetieren, woraus resultiert,
daß seine Leser/Gläubigen (und er) - wie auch die obigen Kanons -
seit nunmehr bereits über 200 Jahren (!) vergeblich darauf warten,
daß in unmittelbarer Zukunft so etwas wie die biblische Apokalypse über sie herinbricht,
gefolgt von einer Art Goldenen Zeitalters.

Wenn jemand sagt, auf direkte Nachfrage am Telefon, dass die Zerstörung zweier Türme in New York
nicht seiner eigenen Vision entspreche, dann sollte man das zunächst mal respektieren.

Ja, natürlich!
Wer hätte das bezweifelt?

"Im Anschluss an einen Krieg im Nahen Osten, der in einem Frühjahr befriedet sein wird,
wird es im Sommer darauf einen Blitzangriff vom Osten geben, der Europa völlig überrascht."

Danke sehr!
So stellt sich das der WV offenbar vor.
Von einer Schauung des WV, einen "Blitzangriff vom Osten" betreffend, weiß ich nämlich rein nichts
und gehe davon aus, diese Prophezeiung hat er aus der einschlägigen Literatur!
Nämlich vom Betrüger Irlmaier:
"Es kommt aufgrund eines Blitzangriffs russischer Einheiten in Belgrad
ganz kurzfristig zu einer Konferenz in Budapest.
"
"Irlmaier" kotzt mich langsam an.
Wie Tentakel nisten sich dessen Lügen in anderen Texten ein.

Bernhard Bouvier, Historiker an der Bundeswehr-Hochschule in München, der ...

Echt jetzt? :rotfl:

Ich frage mich, warum Irlmaier den Funkenregen nicht geschaut hat.

Ich nüch *gg*
Ganz einfach:
Davon hat er in seinen gefälschten Prophezeiungsvorlagen schlichtweg nichts abschreiben können.

ob der Landwirt vom Waldviertel ein Pumuckl ist oder nicht.

Ich wüßte nicht, daß der WV (!) derlei wäre, jedoch ist es anzuraten,
jedwede Vorhersage auf Validität zu prüfen und fein sauber
zu trennen, zwischen dem Bilde der Schau und dessen Auslegung oder/und Folgerung.

In diesem Fall hat der WV ganz offensichtlich aus irrig postulierten "Atombomben"
über der Adria auf sinnvoll erscheinende "Ziele", nämlich Kriegsflotten, gefolgert.
In seiner Schau fehlt dementsprechend jegliche Beschreibung derlei "Flotten".
Und das war´s schon.

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: