Es wird nicht besser. (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht, Sonntag, 23.04.2017, 00:30 (vor 2583 Tagen) @ Goran (4699 Aufrufe)

Hallo Goran
Mein Problem ist oder sollte auch Dein Problem sein.

Ich schaue oder träume etwas---------- Dann komm ich auf die Idee im Internet oder in Kontakt zu anderen, dieses mitzuteilen; nach zu forschen,ob andere so etwas auch haben; nach Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen zu forschen ---- nach einem Weilchen stell ich fest, dass da alles mögliches Krudes erzählt wird, was definiert NICHT- oder vermutlich nicht stimmt ( warum auch immer!)----
oder ( auch das gibt es) ich glaub einfach alles, was meiner Auffassung und Einschwingung nach ähnelt.

Zwischen diesen beiden letzten genannten Polaritäten spielt sich im Individuum alles ab.

Garantiert glaubst DU nicht alles, was in solch Foren zur Thematik steht. Nein, Du wählst aus.

Auswahl kann man treffen nach:

- persönlicher Gewichtung: Was mir wahrscheinlich erscheint, nach Meinung, Schau, Erinnerung und und, gewichte ich stärker. Anderes erinnere ich womöglich nicht mal, weil es durch die persönliche „Rasterfahndung“ fiel.
- Religiöse Dogmen: Ich nenne das jetzt mal erworbene oder angelernte Sichtweisen, die wohlgemerkt überaus konträr ausfallen können: Z.B. in christlicher Auffassung; Wenn sich da etwas mit Jesus oder Maria meldet oder zumindest in Verbindung steht, ist das für Manche ---Jubel und Verklärung - für Andere sicheres Indiz für Schaumschlägerei.
- Rationalen Erwägungen: Wie oft ( und quellensicher!!!) und mit welch Übereinstimmungen gibt es Bilder zu ähnelten Geschehnissen?

Und weißt Du, was richtig blöd in der Beurteilung ist: Die Unterscheidung in persönlichem Zukunftswissen und diesem Weltbrimborium.
In persönlichem weiß oder schaut da sonst keiner, das passiert dann und man weiß, dass das tatsächlich so passiert ist.

In Weltenbrimborium gibt es kaum ( oder gar nicht?) lebende Schauende mitsamt Bestätigung, aber etliche, die alles mögliche erzählen. Und ALLE!!!!!!!!!!!! dazu, die ich kenne, schwimmen!!! Niemand ist da fundamentiert bestätigt. Und dennoch ist da was dran! Nur halt was,----- genau?

Fazit: Ich will von Dir nicht Deine Biografie, Wohnort und persönliche Lebensumstände wissen, das geht mich nichts an und interessiert mich auch überhaupt gar nicht.
Ich versuche Dich ein zu schätzen, in Deiner Fundiertheit, Abgrenzung, Wahrhaftigkeit, Bewusstheit, Auswahl und Eigenheit.

Aus meiner sehr persönlichen Gewichtung, siehe oben, bist Du bei mir in der rationalen Erwägung gelandet und eben da, wegen mangelnder Quellensicherheit (Fundiertheit, Abgrenzung, Wahrhaftigkeit, Bewusstheit, Auswahl und Eigenheit) durchgerutscht.

Und Du weißt mittlerweile sehr wohl, worum es da geht und glaubst mich mit Gutmenschenappellen zu vermeintlich zu verzeihenden und Wirrwarr verursachenden Sprachproblematiken in Frage stellen zu können?

Fehlanzeige!
Was meinst Du mit wie vielen nicht deutsch sprechenden Menschen oder zumindest nicht gut ,ich zu tun hatte? Ich weiß sehr wohl auch dann , wann! - es worum geht! Und werd recht ecklig, wenn da Trittbrettgefahren wird.
DAS IST m.E. die einzig vernünftige Art mit Menschen umzugehen! - ohne Nationalitätengewurschtel in Anerkennung und Achtung vor dem Gegenüber – von beiden Seiten!!!

Grüße von Rauhnacht


Gesamter Strang: