Glaubwürdigkeit einer Schauung nicht nach Religionszugehörigkeit (Schauungen & Prophezeiungen)

Dannylee, Donnerstag, 27.04.2017, 22:12 (vor 2611 Tagen) @ Baldur (4550 Aufrufe)

Hallo, Dannylee,


Und schon wieder wars zuviel mit dem Pro-/Kontra-Religionskram. Hör doch endlich mal auf damit :-) !

Beste Grüsse vom Baldur

Hallo, Baldur,

da hast DU jetzt was in den falschen Hals gekriegt:;-)
Ich habe bewusst "gläubige Menschen" geschrieben, nicht "christliche Menschen".
Von mir aus hätte die Dame aus Valdres hätte auch 'ne Muslima, Buddhistin,
Jüdin usw. - oder auch Atheistin sein können.
Mir ging es einzig und allein darum, dass zumindest ein "Splitter" ihrer
Schauungen eingetroffen ist (meiner Meinung nach). Ist immerhin schon 2001
im deutschsprachigen Raum veröffentlicht worden.
Und um die Widerkehr Christi ging's mir dabei gar nicht. Darunter mag sich
bitte jeder vorstellen, was er möchte - oder auch nicht.
Bei einer Schauung interessiert mich zuallererst: Was wurde gesehen? Wie wurde
formuliert? Ist die Schau eher symbolisch oder rollt sie vor dem inneren Auge ab wie 'ne Doku? Traum oder Wachvision? Ist davon schon einiges eingetroffen...? Da entscheide ich schon mal nach Bauchgefühl und nicht unbedingt nach Religionszugehörigkeit, ob 'ne Schauung auf mich glaubwürdig rüberkommt. Entschuldigung! Da kannst Du jetzt zetern, wie Du willst.;-)

Beste Grüße zurück

Dannylee


Gesamter Strang: