Warum wird man Zielperson von Spukvorfällen oder übersinnlichen Angriffen? (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Baldur, Freitag, 14.07.2023, 20:05 (vor 313 Tagen) @ aber (1657 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Freitag, 14.07.2023, 20:28

Hallo, aber,

Ja, man sollte sich fragen, wer hinter dem Phänomen stecken könnte, und weshalb.

Damals gab es keinerlei Absatzpunkt, niemand war krank oder gestorben, es gab keinen Streit. Keinen Grund.

Wir vermuteten, dass es etwas mit der Vorbesitzerin des Hauses zu tun hatte, die noch umging. Das Haus wurde wegen Überschuldung zwangsveräussert, bevor es zwangsversteigert wurde, der Preis war jedoch üppig und mehr als fair. Trotzdem musste die alte Frau ausziehen, und das behagte ihr keineswegs.

Ich kenne einen Fall, in dem der verstorbene Bauherr posthum im Gebäude herumspukte und schlimme Unfälle verursachte und Türen des Kinderzimmers versperrte, das ist dann nicht mehr lustig, das war bei uns harmlos.

Harmlos war es nicht mehr, als meine Mutter offensichtlich angegriffen wurde.

Sie fiel die Treppe hinunter ohne erkennbare Ursache, etwa aus dem Unsichtbaren heraus geschubst?
Ihr fiel ein Glas zu Boden und ein Splitter bohrte sich in eine Ader am Knöchel.
Sie ging aus dem Haus und bemerkte, dass am Geländer eine Glasscherbe klebte, usw.

Damals gab es einen Erbstreit in der Familie, meine Mutter erbte ein Mietshaus, weil sie die einzige war, die es nicht haben wollte.
Einem Zweig der Familie stiess das sauer auf.

Später ergab sich ein Zusammentreffen, und als allen klar wurde, dass die Hütte keine Bereicherung war, sondern ein übler, maroder Klotz am Bein, der nur Ärger machte und Geld verschlang, verschwanden die Angriffe über Nacht, es ward Ruhe.

Es gibt Vermutungen, dass üble Verwünschungsgedanken Wesenheiten ähnlich Kobolden erschaffen, die dann auf Wanderschaft in Zielrichtung gehen. Und wirken.
Auch die Bundeswehr wirkt auf den Gegner, jedenfalls in deren Planspielen und Phantasien.

Eine mediale Bekannte wurde nach eigener Aussage von ihrer verstorbenen Schwiegermutter, mit der sie verhasst war, posthum einmal von einer Brücke ins Wasser gestossen. Sagt sie.
Wenn das jemandem passiert, der quasi vom Fach ist, wird ein Nennexorzist aus den Gelben Seiten vermutlich nicht viel nützen.

Aber familiären Zwistigkeiten kann man nicht aus dem Weg gehen. Schitt häppentz.

Familie ist/sind Zwangsbekannte.....

Auch ausgebildete, verborgene Energieabsaugrüssel können existieren, vermutlich passiert das alles unbewusst.

Meine hochbetagte Oma war Schwerpflegefall und dämmerte meistens vor sich hin, war aber unkaputtbar, überstand einen Beckenbruch, und jeder wunderte sich, woher sie die Energie nahm.

Derweil wurde meine Mutter immer weniger und ging ein wie eine Primel ohne Wasser. Ein Heilpraktiker tippte auf solch einen Energieabsaugrüssel von Oma gerichtet auf meine Mutter.

Hanebüchener Vollquatsch?

Der Zustand dauerte rund fünf Jahre, bis Mutter starb.

Wenige Tage später starb Oma.....

Nicht gewisses weiss man nicht, es ist auch nicht beweisbar, aber auffällig ist es wohl.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: