Luzi & Ulrich (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

detlef, Sonntag, 16.07.2023, 21:02 (vor 340 Tagen) @ Luzifer (1671 Aufrufe)

moin,
.

ihr lasst da was wichtiges aus.
wir sind nicht alle gleich.
es gibt klotzige kloetze, die merken nix, werden aber auch nicht angegriffen. (weils sich nicht lohnt)
es gibt normal kloetze, die merken es bloss nicht, wenn sie angegriffen oder besessen werden.
es gibt gebildete kloetze, die "wissen", dass ihnen kein angriff schaden kann, weil sie so klug sind.
es gibt glaeubige kloetze, die sind dankbar, wenn etwas "höheres" sie leitet.
weiter gibts noch gierige/neugierige kloetze, die lernen rituale, damit sie mal was "besonderes" erleben.

und dann gibts noch opfer/sensibelchen, die ohne eigenes zutun fuer alles offen sind. (also nicht ganz dicht sind)
letztere leben ihr ganzes leben mit spontanen aussergewoehnlichen vorkommnissen. egal, wie sie versuchen, sich zu schuetzen.

Ansonsten die Barriere zwischen Diesseits und Jenseits ist ein Schutzwall. Lasst sie intakt.

mit was fuer einem thema beschaeftigen wir uns in diesem forum?
soweit ich das begriffen habe, vorwiegend mit erkenntniss der zukunft.

wie gehen wir denn rein diesseitig ran an schauungen, wahrtraeume usw.?
das klappt nicht.
da ist eine "jenseitige" komponente im spiel. adieu, Barriere!

wo ist denn der unterschied zwischen tante Frieda, die in einer seance erscheint ("erhoert" ) und einem Dämonen?
wie erkennen wir den unterschied? - doch nur mit dem subjektiven gefuehl.
(vielleicht ist tante Frieda ja ein Dämonie-lehrling?)
wenn wir ne schauung ohne begleitkommentare empfangen, wer sendet die? mein zukuenftiges ich, onkel gustav, oder ein Dämon?

was ist eigentlich ein Dämon? sind das nur die paar, deren herrlich verkritzelte namen in jedem zweiten buch aus der Reihe: Magie fuer Dummies drinstehen?
sind alle Daemonen boesartig? warum?

woher weiss ich, ob meine schauungen nicht von einem Daemonen gesendet werden?

Der einfachste Weg zum Schutz ist einfach mit solchen Wesenheiten nicht in Resonanz zu gehen. Furcht bewirkt ebenfalls Verbindung.

öh, nee.
ein zettel an der haustuer: "hier ist keiner zu Hause. bitte gehn sie weiter." hilft nur bei sehr leichtglaeubigen angreifern.
in dem moment, wo man auf einen angriff in irgendeiner form reagiert, egal ob augen zumachen, weglaufen, ignorieren, angreifen, abwehren, was auch immer, ist eine relation/resonanz hergestellt.
und dann muss man entweder schnell genug laufen, oder stark genug abwehren/angreifen.
nur ignorieren klappt nur, wenn man entsprechend geruestet ist. (also vorbereitete abwehr)

so als nebengedanke: wer ist mutiger?
der, der sich hinstellt und voller ueberzeugung sagt: na komm her, ich werds dir schon zeigen!
oder der, der mit schlotternden knien sagt: ich machs dir so schwer wie ich kann!
(natuerlich der zweite. der erste ist nur zu dumm, gefahren zu erkennen. und das gilt bei jenseitigen gefahren genau so, wie bei diesseitigen)

gruss,d


Gesamter Strang: