wie sie mir gefällt (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

detlef, Mittwoch, 22.05.2024, 06:37 (vor 30 Tagen) @ Luzifer (490 Aufrufe)

Schöne Welt und wie mache ich sie mir wie sie mir gefällt

kurze antwort: Gahnich!

moin,
.

du klingst hier wie ein zutiefst enttaeuschter optimist.

... Das Leben gibt einem auch Watschen, wenn man sie nicht verdient.

wer, oder was gibt uns das recht, "gerechtigkeit" zu erwarten?

Karma okay und wo ist die Evidenz für die Wiedergeburt. Kann sein, muss aber nicht. Nix fix, und Genaues wissen wir in diesen Punkten alle nicht.

wie mir mal jemand sagte: du kannst alles essen, aber nicht alles wissen.
die idee, dass ein "verpfuschtes" leben in einem zukuenftigen ausgeglichen werden kann, wie auch die idee, dass ein "elendes" leben in einer "ewigkeit" belohnt wird - was sind das fuer ideen? weisheiten, oder politische machtmittel?

Und die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir nicht.

woher auch? - gibt es irgendwie, irgendwo einen greifbaren anspruch auf sinnhaftigkeit?

... Wir können Ewigkeiten hier sein und genau nix lernen.

... wenn wir die falschen ziele verfolgen.

Es fällt uns nicht einmal mehr auf, wir die Gefallenen, Karikaturen des einst Göttlichen.
... Glauben uns erhaben und haben uns tief im Sumpf vergraben.

als gefallen empfinden wir uns doch nur, weil wir uns fuer ehemals goettlich empfinden.
wer weiss, ob wir nicht in wirklichkeit optimal sind, und uns die unvollkommenheit nur einreden?

... Aber ein Suchender wird sich schnell von solchen Gedanken abwenden, wenn man es genauer beleuchtet, dass ist lebensfeindlich zur Potenz.

ist es wirklich?

... aber es geht um Geistiges. Und solange ich töten muss um zu leben, wird mich das prägen.

toeten, (oder toeten lassen) um zu leben ist real. - was muss, das muss - warum sollen wir die realitaet fuer schlecht halten?
persoenlich sehe ich einen riesigen unterschied zwischen toeten zum essen oder verteidigen einerseits, und verletzen oder toeten aus spass andererseits.

... Die Welt ist ein Saftladen ein verkommener und keine Eliteschule.

wer sich in einem saftladen so benimmt, wie ein eliteschueler, sollte sich nicht wundern, wenn er eins auf die nase kriegt.

alle probleme, die wir haben, sind doch resultat von ideologien und geistigen utopien.
wer sich auf essen, schlafen und vermehrung konzentriert, lebt doch leichter, weil er seine beduerfnisse erfuellen kann.

ein loblied dem pessimismus!
der wahre pessimist kann wenigstens nur angenehm ueberrascht werden.

gruss,d


Norddeutsche BW-weisheit aus den 70ern:
Kriech heisst Kriech,
weil man im Kriech viel kriecht.
====
man ist, was man isst.
ich bin gegen den verzehr von insekten.


Gesamter Strang: