cui bono? (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

detlef, Donnerstag, 23.05.2024, 06:11 (vor 29 Tagen) @ Luzifer (462 Aufrufe)

moin,
.

Ich bin ein Narr, ... und nichts mehr so ernst nimmt.

schoen zu lesen. da verwundert mich aber der depressive eindruck, den dein vorletzter beitrag hinterliess.

... Mir geht nur das Zurechtbiegen unguter Zustände auf die E...

aber, sind das nicht die einzigen, die einen in versuchung bringen, etwas zurecht zu biegen?
die guten zustaende kann man doch einfach so hinnehmen.

wer, oder was gibt uns das recht, "gerechtigkeit" zu erwarten?

Das Gesetz von Actio und Reacțio.

gesetz? das klingt so nach ausgleichender gerechtigkeit. ja, ich weiss, von nix kommt nix. aber die reaktion auf eine aktion muss nicht zwingend einen ausgleich zur aktion bedeuten.

... irgendwann treibt der der immer ungut ist und sozusagen Feind tot am Fluss, ...

nicht nur die, sondern auch die guten.
da halt ich mich lieber an den alten spruch: freunde kommen und gehen - feinde sammeln sich an.

... Karma in dem Sinne ist eine Bitch.

ich halte die idee eines Karma eher fuer eine kuehle ausrede fuer eigenes versagen.

A - A' = 0 Einfache Gleichung aber wahrscheinlich die Grundgleichung von allem.

moeglich

Und es kommt auf den letzten Heller zurück in langer Sicht.

das wiederum halte ich fuer falsch. da beruecksichtigst du nicht das "Hans im Glueck" prinzip.

Cui Bono? Dir, mir? Nope, aber anderen.

ja, ja, die boesen "anderen". die bequemen suendenboecke fuer unser hoechsteigenes versagen.

Wir lassen uns die Ohnmacht einreden.

ja. und auch dies zum nutzen der "anderen".

... Du glaubst nicht wie viel wirklich "geht" was man so als Magie bezeichnet.

doch, doch. wenn ich nicht glauben wuerde, was alles "geht", haette ich deutlich weniger talismane.

... Die Realität lässt sich biegen wie eine Gummiwurst. ...

ich wuere es eher dahingehend formulieren, dass die wahre realitaet ungewoehnliches werkzeug und ungewoehnliche praktiken beinhaltet.

aber, ich glaube, dass magie einfach kein thema fuer ein offenes forum ist.
das thema zieht bloss unnoetigerweise machtgeile deppen an.

persoenlich sehe ich einen riesigen unterschied zwischen toeten zum essen oder verteidigen einerseits, und verletzen oder toeten aus spass andererseits.

Hast Recht, persönlich habe ich mit einem Wienerschnitzel mit Preiselbeeren und Petersilkartoffeln kein Problem. Ich bekenne mich aber auch dazu kein Engel sein zu wollen und diese Welt schon auch geil zu finden. Ändert aber nichts daran, dass sie ein Platz für geistige Schmuddelkinder ist. Bin selber eins und meine Liebe gehört solchen Welten. 😉

schmuddelkinder? hehe sing nicht ihre lieder. mach's wie deine brueder.

Wir haben alle das Potential ganz anders zu sein. Wir können es uns aussuchen zu sein wer wir möchten und was, Mensch, Engel, Teufel egal was. Wir tragen die Macht des Göttlichen in uns, jeder ohne Ausnahme.

da haben wir wieder den "pferdefuss". was waere denn "die macht des goettlichen", wenn "goettlich" nur ein gedankenkonstruckt sein sollte?

Wir (also eher die anderen ich weniger 😉)

spieglein, spieglein an der wand, wer ist der kluegste im ganzen land? - ich zum glueck nicht. ich weiss grad genug, um zu kapieren, dass mit mehr wissen auch mehr verantwortung verbunden ist.

... werden absichtlich im Dunklen gelassen und mit irgendwas vertröstet, wenn sie wieder einmal eine Gemeinheit durchziehen oder so ganz generell.

wenn ich jetzt wuesste, ob sich das "sie" in diesem fall auf diesseitige, oder auf jenseitige "andere" bezieht.
aber in beiden faellen gilt, wenn man mehr sieht, hat man mehr verantwortung.

... Die Hölle hat eine Hierarchie ...

oh, das tut weh! wie willst du mir beweisen, dass eine hoelle ueberhaupt existiert? und wenn ja, dass sie im jenseits ist? es koennte doch genau so gut das diesseits die hoelle sein...

... und neben den menschlichen Ar...kri..ern gibt es noch andere.

die "anderen", ja, da jenseits gibt es solche. aber auch solchene - und noch ganz andere. genau so, wie hier.
das ist ja auch bei schauungen, sowie auch prophezeiungen eines der probleme. wie wollen wir wissen, was fuer einer die quelle ist?
(hah! ist es mir doch noch gelungen, das forenthema noch an einem zipfel zu fassen zu kriegen! )

... Cui Bono? Wem nützt Leid? Dir, mir zu Lernzwecken? Ähmn nope.

"cui bono?" eine typische frage fuer uns ueberindividualisierte dekadente homo sapiens antecedente.
von der amoebe, ueber das plankton, den loewen, die brennessel, die biene bis zum menschen gibt es nur eine antwort: dem leben.


gruss,d


Norddeutsche BW-weisheit aus den 70ern:
Kriech heisst Kriech,
weil man im Kriech viel kriecht.
====
man ist, was man isst.
ich bin gegen den verzehr von insekten.


Gesamter Strang: