Avatar

Die Pfeifen der "anderen", Prozession hinter dem Rattenfänger (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Luzifer, Österreich, Mittwoch, 22.05.2024, 20:19 (vor 63 Tagen) @ detlef (763 Aufrufe)

Hallo Detlef

Schöne Welt und wie mache ich sie
du klingst hier wie ein zutiefst enttaeuschter optimist.


Ich bin ein Narr, der durchs Leben geht und beobachtet und nichts mehr so ernst nimmt. Und optimistisch bleibe ich immer. 😉 Mir geht nur das Zurechtbiegen unguter Zustände auf die E...

wer, oder was gibt uns das recht, "gerechtigkeit" zu erwarten?

Das Gesetz von Actio und Reacțio. Temporär kann man da natürlich Pech haben, da unser Wille und der jedes anderen dem nicht unterworfen ist und wir Schicksal "machen" können, kurzfristig. Aber irgendwann treibt der der immer ungut ist und sozusagen Feind tot am Fluss, man muss nur warten können, wie die Chinesen sagen. Karma in dem Sinne ist eine Bitch. (Entschuldige BB)

A - A' = 0 Einfache Gleichung aber wahrscheinlich die Grundgleichung von allem.

Und es kommt auf den letzten Heller zurück in langer Sicht.

wie mir mal jemand sagte: du kannst alles essen, aber nicht alles wissen.
die idee, dass ein "verpfuschtes" leben in einem zukuenftigen ausgeglichen werden kann, wie auch die idee, dass ein "elendes" leben in einer "ewigkeit" belohnt wird - was sind das fuer ideen? weisheiten, oder politische machtmittel?

Des Kernes Pudel und der Karotte Esel.
Cui Bono? Dir, mir? Nope, aber anderen.

als gefallen empfinden wir uns doch nur, weil wir uns fuer ehemals goettlich empfinden.
wer weiss, ob wir nicht in wirklichkeit optimal sind, und uns die unvollkommenheit nur einreden?

Wir lassen uns die Ohnmacht einreden. Du glaubst nicht wie viel wirklich "geht" was man so als Magie bezeichnet. Die Realität lässt sich biegen wie eine Gummiwurst. Sagt Dir halt keiner Cui Bono? nochmal.

... Aber ein Suchender wird sich schnell von solchen Gedanken abwenden, wenn man es genauer beleuchtet, dass ist lebensfeindlich zur Potenz.

persoenlich sehe ich einen riesigen unterschied zwischen toeten zum essen oder verteidigen einerseits, und verletzen oder toeten aus spass andererseits.

Hast Recht, persönlich habe ich mit einem Wienerschnitzel mit Preiselbeeren und Petersilkartoffeln kein Problem. Ich bekenne mich aber auch dazu kein Engel sein zu wollen und diese Welt schon auch geil zu finden. Ändert aber nichts daran, dass sie ein Platz für geistige Schmuddelkinder ist. Bin selber eins und meine Liebe gehört solchen Welten. 😉

wer sich in einem saftladen so benimmt, wie ein eliteschueler, sollte sich nicht wundern, wenn er eins auf die nase kriegt.

alle probleme, die wir haben, sind doch resultat von ideologien und geistigen utopien.
wer sich auf essen, schlafen und vermehrung konzentriert, lebt doch leichter, weil er seine beduerfnisse erfuellen kann.

Stimmt alles ja, und die Ideologien und Utopien fallen nicht aus dem Himmel sie sind Gedankenkonstrukte.

Wir haben alle das Potential ganz anders zu sein. Wir können es uns aussuchen zu sein wer wir möchten und was, Mensch, Engel, Teufel egal was. Wir tragen die Macht des Göttlichen in uns, jeder ohne Ausnahme.

Wir (also eher die anderen ich weniger 😉) werden absichtlich im Dunklen gelassen und mit irgendwas vertröstet, wenn sie wieder einmal eine Gemeinheit durchziehen oder so ganz generell. Die Hölle hat eine Hierarchie und neben den menschlichen Ar...kri..ern gibt es noch andere. Cui Bono? Wem nützt Leid? Dir, mir zu Lernzwecken? Ähmn nope.

Schöne Grüße
Luzifer


Ass der Stäbe


Gesamter Strang: