Bitcoin erklärt Teil 7 (Freie Themen)

Giraffe @, Sonntag, 30.07.2023, 15:27 (vor 298 Tagen) @ peridot42 (996 Aufrufe)

Guten Tag Peridot,

Sollte das nicht reichen, was denkst du, wie lange es dauern würde, bis auf dem Bitcoin Standard, ein neues Papiergeldsystem aufgesetzt wird? Das schließt sich gegenseitig natürlich nicht aus.

Doch das tut es: Wenn Bitcoin anerkannt ist und du hast die Wahl mit Bitcoin zu bezahlen oder eine Bitcoinpapierwährung zu benutzen, was wirst du bevorzugen, wenn du weisst dass der Wert von Bitcoin so gut wie jedes Jahr zunimmt, und der Wert von Papierwährung jedes Jahr abnimmt? Jeder mit ein bisschen Hirn wird sich für Bitcoin entscheiden und somit hat jede Fiatwährung keine Überlebenschance. Das ist klar, oder?

Die Bitcoiner - Kommt erst der Bitcoin, dann ist der Himmel auf Erden...

Ich habe schon weiter oben argumentiert, dass der Bitcoin lediglich kulturelle und politische Irrideen ausradiert, aber das persönliche Leiden, nämlich Angst, Wut, Trauer, Scham, nicht lösen kann, da diese durch die ständige Veränderung der Welt zustande kommt.


So einfach ist es nicht. Ja, Fiat ist kaputt und wirkt als Katalysator des Niedergangs. Doch Fiat ist nicht ursächlich, es ist nur Werkzeug des Niedergangs. Erst ging die Kultur kaputt, erst war der Krieg, dann kam Fiat zur Finanzierung.

Ne, das entspricht nicht der Wahrheit. Kriege entstehen dadurch dass Geld in Form von Scheinen und Edeltmetallen, geraubt werden können, dies ist jedoch nicht mit Bitcoin möglich. Niemand kann dir dein Passwort klauen, es ist völlig unmöglich. Natürlich können Sie dir als Einzelperson Gewalt zufügen, bis du dein Passwort herausgibst, aber versuche das mal bei 100,000 Menschen zu vollbringen...

Das Selbe gilt für den Bitcoin, nur umgekehrt. Mag sein, dass wir wieder gutes Geld bekommen. Dann ist aber auch nur eines von sehr vielen Problemen im Ansatz gelöst.

Geld regiert die Welt. Wenn wir gesundes Geld benutzen, wird sich vieles verbessern.

Und damit das nicht so hart klingt. Ja, natürlich, mit harten Geld und auf ehrliche Weise, ist kaum ein Krieg lange zu finanzieren.

Nicht nur das, auch Politiker und Hirngespinste werden nicht mehr finanzierbar sein, denn niemand wird seine harte Währung gerne dafür hergeben, nicht einmal jene die daran glauben...

Darum gab es vor Fiat Raub und Plünderung. Heute würden man einfach schnell wieder Fiat einführen, wenn der Sieg nicht in 3 Tagen kommt.

Natürlich kann man Fiat wieder einführen, aber jeder mit Hirn wird es so schnell wie möglich in Bitcoin umwandeln! Vorausgesetzt es findet sich jemand der noch Bitcoins in Fiat tauschen will... wenn es niemanden mehr gibt, dann hat Fiat auch keinen Wert mehr und ist somit nicht lange haltbar!

So wird es immer sein.

Beste Grüße
Giraffe


Gesamter Strang: