Nein - Das wird nicht passieren - wir befinden uns in einem abnehmenden Zyklus (Freie Themen)

peridot42, Sonntag, 30.07.2023, 19:12 (vor 325 Tagen) @ Giraffe (1340 Aufrufe)

Guten Tag Peridot,

Doch das tut es: Wenn Bitcoin anerkannt ist und du hast die Wahl mit Bitcoin zu bezahlen oder eine Bitcoinpapierwährung zu benutzen, was wirst du bevorzugen, wenn du weisst dass der Wert von Bitcoin so gut wie jedes Jahr zunimmt, und der Wert von Papierwährung jedes Jahr abnimmt? Jeder mit ein bisschen Hirn wird sich für Bitcoin entscheiden und somit hat jede Fiatwährung keine Überlebenschance. Das ist klar, oder?

Wie denn, wenn der Staat einfach das Zahlen mit Bitcoin verbietet? Sogar Gold kannst du verbieten, zumindest die Nutzung als Zahlungsmittel.

Nicht das Zahlungsmittel ist das Problem, sondern die Menschen mit kranken Ideen.

Ich habe schon weiter oben argumentiert, dass der Bitcoin lediglich kulturelle und politische Irrideen ausradiert, aber das persönliche Leiden, nämlich Angst, Wut, Trauer, Scham, nicht lösen kann, da diese durch die ständige Veränderung der Welt zustande kommt.

Doch der Bitcoin radiert diese Ideen nicht aus.

Du nimmst eine typische Umkehrung vor. Auch Fiat Geld wäre nicht gekommen, wenn es nicht diese kranke Idee gegeben hätte.
Ich stimme dir insofern zu, dass ganz besonderer Irrsinn, wie zum Beispiel Gender Studies, in einer Welt mit harten Geld nicht finanziert werden würde.

Das macht aber noch keine bessere Welt. Die muss der Mensch schon selber bauen.

Ne, das entspricht nicht der Wahrheit. Kriege entstehen dadurch dass Geld in Form von Scheinen und Edeltmetallen, geraubt werden können, dies ist jedoch nicht mit Bitcoin möglich. Niemand kann dir dein Passwort klauen, es ist völlig unmöglich. Natürlich können Sie dir als Einzelperson Gewalt zufügen, bis du dein Passwort herausgibst, aber versuche das mal bei 100,000 Menschen zu vollbringen...

Das ist - tut mir leid - naiv.
Kriege entstehen, weil Menschen sich hassen. Manchmal gibt es sogar gerechte Kriege. Die Idee, dass nur Frieden wünschenswert ist, ist ein moderner Irrglaube.

Und doch, auch ein Passwort kann man konfiszieren. Das geht genauso schnell, wie einen Goldbarren. Zumal der Goldbarren anonymer ist, den kannst du besser vergraben und verstecken. Für deine Keyphrase wirst du einen großen Aufwand betreiben müssen, die korrosionssicher zu halten. Der Goldbarren verfällt dir niemals chemisch.

Und Merken gilt nicht. 24 Wörter BIP-Phrase - Das wirst du schnell vergessen haben. Du musst sie niederschreiben, auf einen Material, das nicht zerfällt oder vergammelt.

Geld regiert die Welt. Wenn wir gesundes Geld benutzen, wird sich vieles verbessern.

Das denke ich auch, aber gesundes Geld wird nur einer von sehr vielen Bausteinen sein.

Darüber hinaus bin ich pessimist genug, hier den Forenmainstream zu folgen. Der da ist, dass wir uns leider in einen abnehmenden Zyklus befinden.
Ich denke Fiat ist ein Symptom eines tiefer liegenden Verfalls. Der wird nicht durch hartes Geld geheilt. Wahrhscheinlicher ist, dass wir einfach kein gesundes Geld bekommen, zumindest nicht in absehbarer Zeit.
Weiche Menschen, weiches Geld.
Harte Menschen, hartes Geld.

In lockerer Anlegung an diesen anderen, hier vermutlich bekannten, Spruch.

Nicht nur das, auch Politiker und Hirngespinste werden nicht mehr finanzierbar sein, denn niemand wird seine harte Währung gerne dafür hergeben, nicht einmal jene die daran glauben...

Ja okay, Hirngespinnste sind in der Tat schwerer zu finanzieren.

Natürlich kann man Fiat wieder einführen, aber jeder mit Hirn wird es so schnell wie möglich in Bitcoin umwandeln! Vorausgesetzt es findet sich jemand der noch Bitcoins in Fiat tauschen will... wenn es niemanden mehr gibt, dann hat Fiat auch keinen Wert mehr und ist somit nicht lange haltbar!

Na, dann verbietest du einfach das gesunde Geld und erlaubst Bitcoin nur als Anlageklasse. So, wie es derzeit ist, dann belegst du das gute Geld mit allerlei staatlichen Zwangsmaßnahmen, so das es seine Vorteile nicht gut ausspielen kann. Den Rest erledigt dann die Desinformation und Dummheit der Masse.

Schau mal, Bitcoin war über die letzten 10 Jahre die mit Abstand beste Anlageklasse. Investiere in Bitcoin und halte 4 Jahre. Die wirst einfach jedes andere Asset outperformen.

Immer!
Bitcoins Grundphilosophie funktioniert einwandfrei.

Und nun:
Frage jemanden auf der Straße, ob er in Bitcoin investieren würde.
Die Antwort wird sein:
"Neeee, viel zu gefährlich, da verliere ich ja mein Geld."

Das funktioniert, weil auch ansonsten gute informierte Menschen, von den Medien gehirngewaschen sind.
Die Realität spielt da nur eine Nebenrolle.

So ist das leider.

Beste Grüße
Peridot


Gesamter Strang: