Felder, die Informationsgehalt tragen (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur, Sonntag, 22.10.2023, 19:43 (vor 213 Tagen) @ BBouvier (1412 Aufrufe)

Hallo, nochmals,

Ich will hier keine weitere nutzlose und ergebnislose Grundsatzdiskussion lostreten, mich interessieren nur produktive Ergebnisse aus der Anwendung von Erkenntnissen.

Nur mal als Beispiel, im Buch terminale Geistesklarkeit, wenn die Dunkelheit ein Ende findet, geht es um Beobachtungen, die mit der anerkannten Wissenschaft nicht erklärbar sind.
Einige wenige zuvor volldemente Patienten erhalten demnach für die letzten Minuten ihre Erinnerungen und geistigen Fähigkeiten zurück, bedanken sich für die Pflege und bitten um Nachsicht für ihre Erkrankungsfolgen.

Wo waren die Erinnerungen, wenn das Gehirn so kaputt ist, dass der Tod vor dem Bett steht? Irgendwo ausserhalb?

Das ist ja auch die gängige Erklärung von Nahtoderlebnissen, wenn der bewusstlose Patient ohne Hirnstromaktivität oder mit geschlossenen Augen sieht, was um ihn herum geschieht.

Wer sieht da was und speichert es wo ab?

Gute Frage, nächste Frage.

Beim Wachstum weiss das Lebewesen, wie es später aussehen soll. Woher weiss aber eine Zelle, dass sie eine bestimmte Position und Funktion übernehmen muss?

Genetik, Epigenetik? Reicht mir nicht.

Jemand hat sich in den Finger geschnitten und eine Wunde verursacht - woher wissen die Zellen, wie lange sie nachwachsen sollen und wo und wann sie aufhören müssen, damit die alte Form wieder erreicht wird?

Sinngemäss Gleiches beim Pflanzenwachstum, wo steckt der Bauplan wirklich?

In der Zelle selbst? Oder gibt es ein übergeordnetes Feld, einen formgebenden Energiekörper, ein Feld?

Sendet man elektromagnetische Felder auf Heranwachsendes, ändert sich mitunter die Erscheinungsform, Stichwort Urzeitcode.

Bei Millionen von Roulettekugelwürfen kommen annähernd exakt die Häufigkeitserscheinungen heraus, die die mathematische Wahrscheinlichkeit erwarten lässt.
Nein, die Kugel weiss das nicht, aber wer macht es dann wie und womit, dass es am Schluss passt?

Etwa übergeordnete Wirkfelder?

Meiner Meinung nach sollte man die Möglichkeit eines existierenden Universalgedächtnisses, einer übergeordneten Steuerungsebene nicht ausschliessen...und die muss, um zu funktionieren, Informationen sammeln und aufnehmen, um sie zu verwerten und zu handeln......

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: