Ja, kein völlig abgenagter Knochen! (Schauungen & Prophezeiungen)

IRAN, Donnerstag, 26.10.2023, 22:59 (vor 209 Tagen) @ BBouvier (1165 Aufrufe)

Hallo BB -

ich danke für Deine Antwort, und für die 33 Mio vor dem Komma bzw. vor den 600.000 Tonnen. Was die US Air Force über Vietnam abgeladen hat, bewegte sich in dieser Dimension (allerdings über mehrere Jahre verteilt). Das hat etwa ein Drittel des Landes zeitweise entlaubt. Die Amis kennen sich mit diesen Dingen sehr gut aus; wird selbst heute noch (im Internet teilweise sichtbar) professionell diskutiert, und ist deswegen im Bereich des Möglichen.

Wer sagt uns denn, dass da jedes Wäldchen und Sümpflein und jede Bergspitze besprüht werden muss? Wenn i c h das planen sollte, dann würde ich mich auf logistische Verbindungen und Knoten fokussieren. Im Gesamteindruck entstünde dann eben ein Strich (weil die Gernze zwischen BRD und Polen halt so verläuft). Hat Irlmaier eine Landkarte gesehen - oder einzelne Orte und diese dann aneinandergereiht? Das wären für mich die interessanteren (weil schauungstechnischen) Fragen. Und wer sagt, dass es nur eine Sorte von Kampfstoff ist? Könnten ja auch verschiedene technische Ansätze sein (bei Irlmaier gelb u n d grün).

Ausdrücklich habe ich empfohlen, die frühesten Belege von Irlmaier zu lesen. Die von Dir zitierten lautlichen/sprachlichen Ähnlichkeiten überzeugen mich nicht. Kann man glauben, muss man nicht. Irlmaier hat gewiss nichts von Jahenny gelesen; Lindelied-Finsternis und Strich-Wolken sind sehr verschiedene Dinge. Der Kanon weiß von der Goldenen Stadt, aber nichts vom Norden. Flugzeuge (!) sind involviert und kommen bei Irlmaier nicht nur aus dem Sand sondern auch aus dem Osten(!). Ja, da gäbe es noch einiges zum Nagen, wenn es nicht ingesamt völlig unwichtig wäre. Außer man wohnt in Görlitz.

Ich bin hier auf dem Forum eingestiegen kurz vor dem Attentat auf Soleimani, weil ich etwas ahnte. Wollte wissen, was das Forum von der Buchela hält, die klar von Russland und China als neuen Partnern des Iran spricht. Außerdem beschreibt sie einen Versuch, Nachfahren des Schah wieder im Iran zu 'installieren', noch zu Lebzeiten der Witwe (sagt aber, dass es nicht gut ausgehen wird).

Bibi hat vor ein paar Monaten den Sohn getroffen. Es ist nicht allgemein bekannt, dass der Bruder von Bibi einen persischen Pass und eine Wohnung in Teheran hat. Israel und Iran haben den Iran-Contra-Handel gemeinsam abgewickelt und formal gemeinsam sehr lange die EPAC betrieben (und Israel hat daraus 1 Mia $ Schulden noch beim Iran). Die Dinge sind immer komplizierter, als man denkt. Es braut sich in dieser Ecke seit Trump etwas zusammen, aber die 'Seherblicke' im Westen können es offenbar nicht erhellen (mit wenigen Ausnahmen wie Irlmaier und Waldviertler). Der Westen wird aber darunter sehr wahrscheinlich leiden müssen. Nicht Russland ist das Problem Europas. Es ist der Islam (und der Zionismus). Hat's nicht Nostradamus schon gewußt?

MfG, IRAN

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ggfs. für einen Einstieg in die chemischen Kampfstoffe:

https://osnadocs.ub.uni-osnabrueck.de/bitstream/urn:nbn:de:gbv:700-202103034076/1/Nerve_Agents_27_Feb_2021_Saalbach.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Agent_Orange

Ggfs. für weitere Infos zu Israel/Iran:

https://www.aa.com.tr/en/middle-east/son-of-iran-s-deposed-shah-visits-israel-meets-with-netanyahu/2874972

https://www.voltairenet.org/article211901.html


Gesamter Strang: