Wer oder was bestimmt, was gesehen wird? (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur, Donnerstag, 26.10.2023, 16:08 (vor 181 Tagen) @ BBouvier (1147 Aufrufe)

Hallo, BB,


Jedoch leider, leider, sieht er keine (für ihn) originelle Haar- und Barttracht, keine Automode(n)
bzw. überall nur noch Dampfmschinen und/oder Ochsenkarren, ... keine farbige Migrantenmassen (!)
in U-Bahnen, keine Riesenkreuzfahrtschiffe, keine halbautomatische Erntemaschinen, keine Hähnchenmastbetriebe,
auch nicht mal EINEN (!) Supermarkt (!), auch nicht Berlin als Regierungssitz, nicht das Ende der Sowjetunion, etc.

Vor lauter Bananen, Zitronen und Kokosnüssen auf den Augen.


Jetzt muss mich mal reingrätschen.

Natürlich hast Du in der Sache Recht, aber ist das Irlmaier vorwerfbar?

Wieso sieht jemand komische gelbe Würmer anstatt Zahlen, Daten, Fakten, und an den Leser denken?

Irlmaier ist doch nicht vorwerfbar, dass er manche Dinge nicht gesehen hat, das Verflixte ist eben, dass sich die klare Übermittlung ziert wie die Wahrheit in der Po- Litik.

Selbstverständlich schwächt das seinen Nimbus als GröSehAZ, aber wenn halt nix kam, kam nix.

Jetzt sind wir wieder bei der Thematik,

A - passiv abwarten, was von selbst kommt und sich als Schauung zeigt

B - Selber aktiv fischen gehen, versuchen, Informationen reinzuholen

Wenn Irlmaier einer Klientin sagt, sie werde dereinst in der Nähe eines Kreisverkehrs am Land wohnen, dann sieht er dort nachvollziehbar weder Assühlgestalten herumlungern, noch Kreuzfahrtschiffe, noch schwachsinnige KlimaklebendeRinnenen auf der Strasse sitzen.
Die gibts in Berlin und München, aber dort ist damals weder Irlmaier noch seine Klientin.

Oder so :-).

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: