Verfallsdatum (Schauungen & Prophezeiungen)

detlef, Samstag, 29.07.2023, 03:05 (vor 268 Tagen) @ Baldur (2026 Aufrufe)

moin,
.

Jemand, der das nicht wusste, weissagte meiner Mutter in deren Kindesalter, sie werde wohl mal Mitte Sechzig.
Sie starb mit 64.

ja, ein leben mit "bekanntem" verfallsdatum hat seine besonderheiten.

mir wurde mit anfang zwanzig aufgrund von astrologischer berechnung unter anderem ein lebensalter von 63 vorhergesagt.
(und drei ehen mit aelteren frauen)
die berechneten markanten zeitpunkte/zeitspannen fuer die zeit zwischen geburt und dieser vorhersage passten mit meinem leben vor diesem zeitpunkt gut zusammen.

ich kann mich nicht erinnern, wegen des vorhergesagten verfallsdatums aengste gehabt zu haben.
eher im gegenteil. ich habe mir weder angst vorm rauchen einreden lassen, noch sonderlich angst vor gefahren gehabt.
ich "wusste" ja, vor 63 koennte mir nix passieren.
na ja, geheiratet hab ich eine juengere, auch wenn die inzwischen schon aelter ist. aber, wenn ich noch zweimal heiraten soll, muss ich mich entweder sehr beeilen, oder sehr alt werden.
und tod mit 63 - das haette in 2014 oder anfang 2015 sein muessen.*

merkwuerdig wurde mein leben erst ab 64. auch wenn meine vernunft sagt, dass die vorhersage einfach falsch war, erwarte ich jeden abend, am naechsten morgen beim aufstehen meinen koerper im bett liegen zu lassen.

gruss,d

(*) diejenigen unter euch mit gutem gedaechtnis, koennten eine (bisher von mir nicht oeffentlich genannte) weitere relation zu meiner meinungsaenderung ueber die validitaet meiner schauungen erkennen.


Gesamter Strang: