Haus (Schauungen & Prophezeiungen)

aber @, Samstag, 16.09.2023, 23:36 (vor 221 Tagen) @ Traeumer (1863 Aufrufe)

Die Immobilie, in meinem Fall ein Haus im Grünen direkt am Wasser, sollte ich vor 10 Jahren beziehen. Wäre natürlich schön wenn es so gekommen wäre...


Hallo,

das Haus, die Wohnung, die Immobilie ist eine allegorische Alliteration für den "Ort" in der feinstofflichen Topographie, an dem jemand sich bezüglich seiner Weltanschauung letztendlich verbindlich niederlässt.

Der Satanist Robert Monroe nennt es die sogenannten Glaubensterritorien in der astralen Welt, in denen Menschen "hängenbleiben".

"In meines Vaters Haus gibt es viele Wohnungen" erklärte einst der Wanderprediger auf dem Berg Genesareth (Buch der Schamanen, Kapitel 9, Paragraph 25).
Bedeutet: In der astralen Welt gibt es viele Glaubensterritorien.

"Der Fuchs hat seinen Bau, der Büttikofer-Epaulettenflughund hat sein Nest, doch der Menschensohn hat keinen Ort, an dem er sich betten kann. Er ist obdachlos!" Sprich: Er bindet sich nicht an eine Weltanschauung/Religion.
(Der Wanderprediger im Botanischen Garten München, Johannesevangelium, Seite 11).

Figurative Sprache ist was Feines, man nimmt sowohl die alten Schriften als auch Schauungen und Traumbilder mit ganz anderen Augen wahr.

LG,
und


Gesamter Strang: