@Detlef: Quellen? (Freie Themen)

Ulrich ⌂, München-Pasing, Dienstag, 27.02.2024, 18:50 (vor 45 Tagen) @ detlef (747 Aufrufe)
bearbeitet von Ulrich, Dienstag, 27.02.2024, 18:56

Hallo Detlef,

gibt es verschiedene versionen des popol vuh?
wenn ja, empfehle ich die lektuere der langen fassung.

ist das die, in deren Abschriften die Missionare der sattsam bekannten Pädophilen-Sekte das Thema Jungfrauen-Geburt hineingemogelt haben :rotfl:, nachdem sie sich darum bemühten, alle vorhandenen Abschriften nicht nur zu verbieten sondern auch zu vernichten?

... Jedenfalls ist nichts, aber auch gar nichts überliefert.

da duerftest du wohl mangelhaft informiert sein.

kannst Du mir bitte Hinweise auf Quellen geben, die ich übersehen habe oder ignoriere?

(wenn ich recht erinnere, war eine fruehere menschheit aus holz!)
die hatten die vorstellung von verschiedenen grosskatastrophen, die zeitalter trennten.

ich bitte - noch einmal - um Quellen, da mir nichts bekannt ist.

Möchte mich nicht in Nebensächlichkeiten verlieren, deshalb nur so viel:

danke fuer den lacher!! der vollgedroehnte hippie war ja sowas von nach indien trampen und auf botschaftskosten zurueck - 70er jahre!
aber, wenn du den als quelle fuer die deiner meinung nach falschen maya sachen nennst, liegst du mindestens drei generationen zu spaet.

gerne. Der "vollgedroehnte hippie", Terence McKenna, ist nach meinem aktuellen Kenntnisstand zusammen mit Jose Argüelles und Peter J. Meyer (der Mathematiker, der die Software programmierte, sich jedoch weitgehend von McKennas Höhenflügen der nachfolgenden Jahre distanzierte) einer von den drei Menschen, die ERSTMALIG einen Zusammenhang zwischen dem Zyklus-Ende/-Neubeginn des Maya-Kalenders und einer damit in Zusammenhang stehenden globalen Katastrophe(n) hergestellt haben.

Der früheste bekannte Beginn dieser Konstruktion dürfte so um das Jahr 1992 liegen.

Nochmal: Wenn du ältere/andere Quellen kennst, lass es (mich) bitte wissen.

Die langen Winterabende werden kürzer, aber um zu deiner Altersweisheit beizutragen, noch etwas "Internet-Blödsinn" zur Information:

"The End of the River. A critical view of Linear Apocalyptic Thought, and how Linearity makes a sneak appearance in Timewave Theory's fractal view of Time..."
https://dreamflesh.com/essay/end-of-the-river/
Ein historischer Rückblick auf die Entstehung dieser speziellen Massenhysterie.

"Novelty theory and Timewave Zero"
https://en.wikipedia.org/wiki/Terence_McKenna#Novelty_theory_and_Timewave_Zero
Hinweise auf Quellen, derer sich McKenna bediente.

Peter J. Meyer: "The Mathematics of Timewave Zero"
https://www.academia.edu/34005943/The_Mathematics_of_Timewave_Zero
Die Originalarbeit der von Meyer favorisierten Variante von "Timewave Zero".

"Terence McKenna, Novelty theory and Timewave Zero" - YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=wd9kV1pgY90
Eine gelungene Darstellung, wie McKenna seine "Novelty Theory" und "Timewave Zero" wohl gemeint hat.

Ich habe nicht vergessen, welche heftigen Reaktionen meine Verdacht, dass es sich bei den Fakepostbriefen um eine Fälschung handelt - jahrelang - ausgelöst hat und habe daraus gelernt, dass ich nunmehr Jedem jeden Irrtum gönne.

Trotzdem, aus eigennützigem Motiv (will dazu lernen, ggf. meine Meinung korrigieren): Welche Quellen über die Verbindung "globale Katastrophe(n)" mit "Kalenderzyklus-Ende/-Beginn" sind dir bekannt VOR 1992, die sich nicht auf den Einfluss im Zuge der Missionierung, oder welche nach 1992, die sich nicht auf obiges Trio zurückführen lassen?

Gruß,
Ulrich


Gesamter Strang: