zu Graham Hancock (Freie Themen)

Ulrich ⌂, München-Pasing, Sonntag, 03.03.2024, 18:28 (vor 40 Tagen) @ Leseratte (585 Aufrufe)

Hallo Leseratte,

selbst für den Inhalt der Forumstonne gilt, er taucht zyklisch immer mal wieder am Horizont auf:

So wurde in Göbekli Tepe angeblich der Impaktzeitpunkt durch Sternbilder angegeben

Hancock bezieht sich auf die vermutlich vorsätzlich gefälschen Befunde einer Veröffentlichung von Sweatman und Tsikritsis:

"zur astronomischen Deutung der Funde in Göbekli Tepe"
https://weltenwende.forum/index.php?id=35730

(Womit das arme, gescholtene Christentum in der Ecke Pause machen darf: Es ist nicht an allen Endzeitmythen schuld! Es hat sie nur, den Impakt und Noah, zum Zwecke perfider Indoktrination weitertradiert)

damit geht der schwarze Peter wieder von Göbekli Tepe an das "arme, gescholtene Christentum" zurück

Du hattest auf Graham Hancock letztes Jahr schon einmal hingewiesen, am 3. Januar: https://weltenwende.forum/index.php?id=58230
Was Graham Hancock sich so zusammenreimt, damit hat sich z.B. Andreas Grünschloß in seiner Arbeit "Fingerabdrücke einer kulturellen Enteignung. Manipulation, Verführung und mangelnde Sachkenntnis in Graham Hancocks Netflix-Serie „Ancient Apocalypse" " gründlich beschäftigt.

Download:
https://publications.goettingen-research-online.de/bitstream/2/121324/1/Fingerabdru%CC%88cke%20einer%20kulturellen%20Enteignung.%20Manipulation%2C%20Verfu%CC%88hrung%20und%20mangelnde%20Sachkenntni...

lesenswert:
4) Fingerprints of the Fraud? – Hancocks Methoden entlarven ihn als ‚Täter’
ab Seite 28

Gruß,
Ulrich


Gesamter Strang: