Nachtgedanken (Freie Themen)

Ulrich ⌂, München-Pasing, Montag, 11.03.2024, 04:44 (vor 33 Tagen) @ detlef (530 Aufrufe)

Hallo Detlef,

war ich zu undeutlich? unser dialog ist beendet

du hast mir nicht zu verbieten, laut zu denken.
Fragen stellen, aber keine Fragen zu beantworten ist unsportlich.

irgendwo hab ich mal gehoert, oder gelesen, dass es ein zeichen von irrsinn sei, immer wieder das selbe zu versuchen, dabei auf unterschiedliche ergebnisse hoffend.

ich kenne den Spruch nicht als Merkmal für "Irrsinn", sondern als Merkmal für "neurotisches Verhalten".

Für die Gläubigen der Psychologie-Religion ist letzteres eher eine der lässlichen als eine der kardinalen Sünden.

Andererseits pflegt der in der Kunst des Bogenschießens sich übende Zen-Buddhist auch nach dem 285.267 Schuss an der Scheibe vorbei zu sagen "morgen ist auch noch ein Tag", und macht weiter.

Ob das Ausdruck von Neurose oder seinen Lebensbedingungen zuzuschreiben ist? Wer weiß.
Wäre er in einem Frauenkloster, käme er vielleicht auf andere Ideen.

Die Grenze zwischen Neurose und gewöhnlichem Alters-Starrsinn ist fließend, nehme ich an.

Gruß
Ulrich


Gesamter Strang: