Zeitfenster (Freie Themen)

Leseratte, Donnerstag, 07.03.2024, 23:58 (vor 36 Tagen) @ detlef (429 Aufrufe)
bearbeitet von Leseratte, Freitag, 08.03.2024, 00:08

Hallo Detlef,
wenn man ein Massengrab fände, dass auf ein singuläres katastrophales Ereignis hindeuten würde, wäre es anders.
So liegen tote Viecher im Eis, die irgendwann zwischen 30.000 v. Chr. und X gestorben sind.
Für einen Beweis vor Gericht reichen die gefrosteten Mammuts nicht.
Ob es tatsächlich eine Plattenverschiebung gab bleibt davon unberührt.
Viele Grüße Leseratte


Gesamter Strang: