Polsprung Mythen (Freie Themen)

Josefus, Freitag, 08.03.2024, 10:15 (vor 36 Tagen) @ detlef (484 Aufrufe)

Hallo detlef

was hälst du Polsprüngen?
Ich habe eine Polsprunglegende der Berber aus Marokko für dich, aus dem Buch "Märchen der Berber":

“Das Ende der Zeit ist nahe, doch es ist noch sehr fern, denn das Tor der Verzeihung steht noch offen. Gebet und Mildtätigkeit sind noch sinnvoll.
‘Wenn das Tor der Verzeihung geschlossen wird, erscheint die Sonne drei Tage lang nicht mehr, so daß man sich fragen wird, was denn los sei. Dann geht sie über dem Meer (dem Atlantik, also im Westen) auf und steigt bis zur Mittagshöhe hinauf, kehrt um und nimmt denselben Weg wieder zurück ins Meer. Damit endet der vierte Tag, danach nimmt die Sonne wieder ihren gewohnten Lauf. Aber die Menschen leben dann ohne Nächstenliebe, ohne Friedfertigkeit, ohne Lehre.
Jene Welt wird größer sein als die heutige, und sie wird länger bestehen als die Welt von Anbeginn bis zum Schließen des Tores der Verzeihung bestanden hat, und es werden mehr Wesen auf ihr leben. Erst danach wird sie durch Feuer vernichtet werden.“

Übrigens wollte ich dir noch eine Legende oder Sage zur Besiedelung Nordamerikas schicken aber ich finde sie derzeit nicht bei mir.
Jedenfalls scheint es wohl so zu sein dass es in der Vorzeit der Menschen durchaus einige globale Katastrophen gegeben hat, wie Kometeneinschläge oder eben solche Polsprünge die zum allgemeinen Trauma geführt haben und vielleicht sogar zur Erstehung von Religionen.


liebe grüße Josefus


Gesamter Strang: