Übersinnliches, Propaganda, Fischen im Trüben (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur, Sonntag, 07.04.2024, 18:57 (vor 74 Tagen) @ Leseratte (1617 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Sonntag, 07.04.2024, 19:21

Hallo, Leseratte,

Ich habe drei Jahrzehnte lang geglaubt, was uns da literarisch serviert wurde.
Bis mir irgendwann klar wurde, dass die Adressaten schlicht verarscht worden sind. De facto. Weil niemals irgendwas Angekündigtes eintraf.

Aber das geht einem erwachten Sektenanhänger bzw. Gläubigen nichts anders.

Und dann wird man halt etwas missgelaunt.

Das sind die Nebenwirkungen der Erkenntnispille.

Dein Elchzitat ist überaus treffend, nicht nur in diesem Einzelfall, es gilt grundsätzlich - Gratulation!

Auch für Wähler von Parteien, die A sagen, B ankündigen, C abstimmen und D umsetzen.

Wie war das doch gleich mit der Verarschung? Jedoch wurden die Schauenden gleich mitverarscht.
Und ich rede hier noch nicht mal vom angeblich Geschauten hysterischer oder geisteskranker Religiot:Innen, wobei schwer abzuschätzen ist, ob die nicht wirklich sahen, was sie behaupteten.
Sie haben dann halt Müll gesehen.

Vom gesamten Spektrum habe ich nur drei Schauungen als wirklich valide empfunden, obwohl auch dort das Wesentliche glücklicherweise ausblieb, ITOmas Pasing, die Strassenbahnschau von BBs Sohn, und die mondfähreähnlichen Flugobjekte beim Waldviertler.

Ansonsten, nix.

Wir könnten dankbar dafür sein. Trotzdem wurden wir für dumm verkauft.

Wo ein zahlungsbereiter Nachfragemarkt besteht, wird er auch beliefert.
Gerade in letzter Zeit sind Youtube und Buchläden wieder voll von nochmaligen, zigfach ausgeschlachteten Aufgüssen der immer gleichen mumifizierten Pampe.

Ob nun Glaubensgemeinschaft, Sekte, Kirche, Jahrmarkt, Ashram, oder Durchschnittsneugieriger, Sex verkauft sich gut, und Zukunft ebenso.
Und Angst noch mehr.....viel mehr.

Ich schwoff :-) ab.

Einige Zeit meiner beruflichen Laufbahn war ich in der Qualitätssicherung.
Man schaut sich nicht nur das gelieferte Produkt an, seine Haltbarkeit, sondern auch den Lieferanten, was ist das für ein Laden.....ist er Gewährträger für Vertrauenswürdigkeit?

Wie war die Leistung in zurückliegenden Jahren?

Da gilt für 99,x%, nur heisse Luft und nichts ausser Behauptungen. Fragwürdige Hintergründe, Hörensagen, Spekulationen, aber nirgends Erfolgskontrolle.

Trotz aller berechtigter Kritik ist Irlmaier einer der Wenigen, die überhaupt Treffer im persönlichen Bereich nachweisen konnten.
Aber selbst der ist bei Voraussagen zur allgemeinen Zukunft nicht mehr glaubwürdig.

Was bleibt uns dann noch übrig?

Auf den Schutz und die Warnungen (Wassereimer in der Küche) des eigenen Geistführers vertrauen, sofern existent, oder eine Wahrsagerin finden, die es nachweislich drauf hat.

Ja, und dann noch was, Verstand einschalten.

Demographie, blosser Augenschein und ungefälschte Statistik lügen nicht, und man kann selbst darauf kommen, wie wohl die Zukunft am jeweiligen Ort aussehen wird.
Einfach mal zum Bahnhof gehen oder UBahn fahren.

Ereignisse geringster Wahrscheinlichkeit einmal ausgenommen, wie Steinbrockeneinschläge. Auch da kann man nur Tiere und deren Verhalten beobachten, da deren Sinne noch nicht verhausschweint wurden.

Nichts Gewisses weiss man nicht.

Oder so. Wer macht das Licht aus?

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: