Avatar

<"die Sache bleibt mysteriös"> (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 03.05.2024, 13:54 (vor 47 Tagen) @ Leseratte (808 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 03.05.2024, 14:04

Hallo, Leseratte!

Danke sehr!

die Sache bleibt mysteriös

Ja, durchaus!

... vielleicht war die "Prophezeiung" von Rocco unter frommen Katholiken damals auch ein geläufiger Text.

Eher wohl kaum.
Wie wohl auch?
Wieso sollte und wieso könnte denn Rill diesen Kleinabschnitt der Roccofälschung
(er müßte dann ja den gesamten "Rocco" auswendig zitieren können!)
betrügerisch (!) dem Erzähler andichten??

M.E. ist das in den 2. Brief eingefälschte Zitat der Roccofälschung
ein massiver und kaum zu widerlegender Betrugsindikator.

wären sie (BB: die Briefe) authentisch von 1914, müsste der geheimnisvolle Franzose
eine Schau gehabt haben, die nahezu einzigartig in der Geschichte ist

So ist es.
Tatsächlich nicht glaubhaft.

Allerdings sind originelle Einsprengsel enthalten, die der Europäische Prophezeiungskanon
als Vorlage nicht hergibt ... das ähnelt ein wenig dem im "Lied von der Linde" ganz am Ende
zeitlich irrig als "goldene Zeiten nach all den Wirren" eingefügten Massentourismus der 60er
an die Mittelmeerküsten, der 1920 (Hingerl) nicht zu prognostizieren war.

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: