TRö Rö ! - in ein paar monaten sind die briefe 110 jahre alt! (Schauungen & Prophezeiungen)

detlef, Dienstag, 07.05.2024, 03:35 (vor 44 Tagen) @ BBouvier (773 Aufrufe)

moin,

ein riesen thema, die messer werden immer besser geschaerft, um besser Haare zu spalten.
die briefe sind ueber hundert jahre alt. koennen die ueberhaupt noch relevant sein?

unter der praemisse, dass schauungen "geschickt" und/oder "empfangen" werden, um als warnungen zu dienen, will es mir scheinen, dass die eine art "Verfallsdatum" haben muessten.
(das beinhaltet natuerlich die vermutung, dass die 1:1 erfuellung von schauungen nicht absolut, sondern eher tendentiell ist - in dem sinne, dass eine/die abweichung um so groesser werden kann/muss, je mehr zeit zwischen schau und erfuellung liegt.)

ich muss immer wieder jedes jahr an das aushaengeschild fuer unser thema denken.

den guten, alten Nostradamus.

Alle Jahre wieder kommt... ein neues Nostradamusbuch auf den markt.
Alle Jahre wieder werden die selben, alten Verse auf neue geschehnisse umgemuenzt. (die buecher, die ich darueber gelesen habe umspannen mehr als fuenfzig jahre mit staendig wechselnden interpretationen)
Alle Jahre wieder werden wir daran erinnert, dass uns noch ein ganzes Jahrtausend mit neuen Nostradamus-buechern bevorsteht.
Alle Jahre wieder, ueber ein halbes jahrhundert frag ich mich, ob uns bloss der schluessel zum entziffern fehlt, ob der gute mann einfach ein verfruehter Dadaist war, oder ob der zeitliche abstand seine texte obsolet werden laesst.

eine warnung vor zukuenftigem in ein paar tagen, selbst in ein paar jahren leuchtet mir ein.
aber die rill-briefe, falls sie echt sind, sind nun vier generationen alt. wen sollten die damals vor was warnen?
die Ur- und UrUrenkel der Krieger des grossen krieges? oder die enkel dieser Ururenkel?

ich, jedenfalls, bin aus persoenlichen und theoretischen motiven zu der ueberzeugung gelangt, dass schauungen und andere vorhersagen nicht ewig "wahr" bleiben. die muessten einen stempel haben: mindestens haltbar bis...

gruss,d

ps: und deshalb ist es wohl inzwischen piep-egal, ob die briefe "fake" oder echt sind.


Norddeutsche BW-weisheit aus den 70ern:
Kriech heisst Kriech,
weil man im Kriech viel kriecht.
====
man ist, was man isst.
ich bin gegen den verzehr von insekten.


Gesamter Strang: