Avatar

Roccoplagiat - stille Post (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 03.05.2024, 00:27 (vor 48 Tagen) @ Leseratte (832 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 03.05.2024, 00:45

Danke sehr, Leseratte!

Sehr gerne bin ich dieser Sache noch ein wenig auf der Spur
und für jede "Idee" aufgeschlossen!

Die hat er (= Rill) wahrscheinlich einfach plagiiert, weil es halt so zu dem,
was er in den Vogesen gehört hatte, passte.">

Eine Woche nach dem mitgehörten des "Franzosen" am Lagerfeuer (1914)
dürfte Rill kaum in der Lage gewesen sein, "aus der hohlen Hand" ein Schreiben zu formulieren,
das in leichter Abwandlung die (fiktive?) geopolitische Lage einst nach (!) der Bolschewistischen Revolution 1919
schildert und dabei die Fälschung "Rocco" (aus 1848) praktisch wörtlich nutzt.

Das (!) ist eben unser Problem.

Auch dürfte der "Franzose" am Lagerfeuer dem (Ober?)Leutnant von Leeb
kaum die Roccofälschung wörtlich gleich dem Druck (!) zitiert haben,
und Rill hätte (stille Post!) dann den Text nach einer weiteren Woche (!)
ebenfalls noch wörtlich (!) gewußt und dann zu Papier gebracht. (?) :schüchtern:
Echt??

Wer mag, der kann sich ja von einem Freund aus dem Brockhaus
eine kurze/passende Passage vorlesen lassen und dann versuchen,
nach einer Woche den Inhalt dort erneut zu formulieren.
Die Aussage wird hie&da in etwa ähnlich sein,
die Formulierung und Wortwahl jedoch eigenständig!

Leider hindern all solche "Ungereimtheiten" m.E. die Annahme,
"Rill" sei geklärt und man könne das alles unbedenklich "glauben".

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: